Unsere Webseite verwendet Cookies.

Bootstouren

Krakau bietet eine Fülle atemberaubender, faszinierender Sehenswürdigkeiten, von Resten mittelalterlicher Architektur bis hin zu skurrilen, geschichtsträchtigen Gebäuden. Was ist eine der aufregendsten Möglichkeiten, die Boulevards und Kirchen in der polnischen Stadt zu betrachten? Sich für eine der vielen Bootstouren in Krakau zu entscheiden!

Über die Weichsel fahren die meisten Bootstouren in Krakau entlang am riesigen Wawelschloss, am weitläufigen Norbertinerkloster, an der wunderschönen Altstadt und der Kirche auf dem Felsen, um nur einige zu nennen.

Interessierte Touristen können Krakau auf angenehmen Tagesausflügen mit dem Boot oder auf lebhaften, unvergesslichen Schnapsfahrten erkunden.

Was sehen Sie auf Ihrer Bootstour ab Krakau?

Wawel-Schloss

Lernen Sie auf Ihrer Bootstour die reiche Geschichte Polens kennen! Die massive Burg aus dem 13. und 14. Jahrhundert verbindet die Architektur des Mittelalters und der Renaissance nahtlos. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Schönheit und reichen Geschichte erklärte die UNESCO das Wawelschloss 1978 zum Weltkulturerbe.

Alte Stadt

Werfen Sie einen Blick auf die alte, farbenfrohe Krakauer Altstadt. Das belebte Viertel stammt aus dem 13. Jahrhundert und gilt als einer der größten mittelalterlichen Plätze Europas.

Kirche auf dem Felsen

In der Nähe des Wawelschlosses befindet sich die historische Kirche auf dem Felsen, die 1079 erbaut wurde. Im Laufe der Jahre wurde die Kirche architektonisch überarbeitet und zu einem atemberaubenden Meisterwerk, das Sie heute auf fast allen Bootstouren in Krakau sehen werden .

Norbertinerkloster

Betrachten Sie das weitläufige Norbertinerkloster bequem von Ihrem Boot aus. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden die Mauern und Innenhöfe rekonstruiert, und seitdem wurde alles so belassen.

Kościuszko-Hügel

Aus der Ferne sieht der Kościuszko-Hügel aus wie ein massiver, hoher Grasberg. Aus der Nähe sehen Sie eine beeindruckende, ästhetisch ansprechende Mauer, die den Hügel umgibt.

Schloss Wartenberg

Auf dem während der deutschen Besetzung im zweiten Weltkrieg erbauten Schloss Wartenberg befand sich SS-Gruppenführer Otto von Wächter. Jetzt nutzt Polen das beeindruckende Gebäude als Zentrum für Holocaust-Studien.

Podgorze

Am Ufer der Weichsel liegt auch Podgorze, das während des Zweiten Weltkriegs als jüdisches Ghetto gekennzeichnet war. Die Nazis zwangen zahlreiche Juden, sich in diese Gegend zu pferchen. Heutzutage verbindet dieser spezielle Ort Geschichte mit moderner Architektur.

Kazimierz

Das einst jüdische Viertel beherbergt heute eine Vielzahl hipsterfreundlicher und kunsthandwerklicher Läden. Inmitten der Indie-Läden befindet sich die Alte Synagoge aus dem 16. Jahrhundert.

Tyniec

Einige Bootstouren von Krakau bringen Sie in das historische Dorf Tyniec. Die atemberaubend schöne Gegend, die nicht weit von Krakau entfernt ist, ist berühmt für ihre Flusslandschaft, mit auf einer kleinen Klippe, einer Benediktinerabtei.

Welche Bootstouren gibt es in Krakau?

Sie können aus 4 verschiedenen Arten von Kreuzfahrten für Ihren Ausflug auf der glitzernden Weichsel wählen. Egal, ob Sie einen romantischen Abend, eine ungezwungene Nachmittagsaktivität oder eine ausgelassene Party wünschen, in Krakau gibt es Bootstouren für jeden Reisenden und Urlauber.

Leichte Flusskreuzfahrten

Die Tagesausflüge führen Sie entlang der weitläufigen Weichsel. Während Sie einen Blick auf die verschiedenen Gebäude werfen, die sich an den Ufern von Krakau befinden - Schloss Wartenberg, Norbertinerkloster, Wawelschloss, um nur einige zu nennen -, hören Sie einen Audioguide auf Englisch oder Polnisch (Ihre Wahl). Sie erhalten die Gelegenheit, den reichen historischen Hintergrund dieser Orte kennenzulernen - können Sie sich einen besseren Weg vorstellen, um Geschichte zu lernen? Wir nicht!

Angenehme Bootsfahrten nach Tyniec

Wenn Sie Zeuge der herrlichen Aussicht auf Tyniec werden möchten, empfehlen wir Ihnen, sich für eine Flusskreuzfahrt zu dem historischen Dorf anzumelden. Unterwegs passieren Sie die Altstadt, die Kirche am Felsen, das Wawelschloss und die meisten anderen Orte, die bei Flusskreuzfahrten angeboten werden.

Auf dieser Reise haben Sie die Möglichkeit, aus dem Boot zu steigen und eine Stunde durch Tyniec zu wandern, bevor Sie nach Krakau zurückkehren.

"Booze Cruises"-Schnapsfahrt

Willst du die Nacht feiern? Machen Sie sich bereit für eine Kreuzfahrt mit unbegrenzten Getränken, einer fantastischen, leuchtenden Feuershow und einer anschließenden Kneipentour. Wenn Sie neue Leute kennenlernen, Spaß haben und die Nacht durchtrinken möchten, können Sie sich für eine der verrückten Alkoholkreuzfahrten in Krakau anmelden.

Romantische abendliche Bootsausflüge: Steigen Sie an Bord eines Bootes, während der Sonnenuntergang den Himmel erfreut. Genießen Sie die bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten, die sich an der Weichsel erstrecken, und bewundern Sie in aller Ruhe die Aussicht, gemeinsam mit Ihrem/Ihrer Liebsten!

Wie viel kostet eine Bootstour?

Es hängt natürlich davon ab, für welche Tour Sie sich entscheiden. Durchschnittlich kosten die Tagestouren in Krakau zwischen 6 und 9 Euro (6,50 bis 9,80 Euro), während die Schnapsfahrten zwischen 33 und 38 Euro (36 bis 41 Euro) kosten. Wenn Sie in das historische Tyniec reisen möchten, müssen Sie ungefähr 20 € bezahlen. Wenn Ihnen jedoch ein romantischer Abend zusagt, müssen Sie ungefähr 15 € ausgeben.

Wie lange dauert eine Bootstour?

Die meisten Bootsausflüge in Krakau dauern zwischen 30 Minuten und 2 Stunden und sind daher die perfekte Option für diejenigen, die einen kurzen Ausflug wünschen oder nur begrenzt Zeit zur Verfügung haben. Die Flusskreuzfahrten dauern in der Regel zwischen 30 Minuten und 1 Stunde, während die romantische Abendkreuzfahrt ebenfalls etwa 1 Stunde dauert.

Wenn Sie nach Tyniec reisen möchten, müssen Sie 4 Stunden für die Bootsfahrt einplanen. Beachten Sie jedoch, dass Sie auch eine Stunde lang durch das historische Dorf laufen werden.

Auf der Schnapskreuzfahrt bleiben Sie 2 Stunden auf dem Wasser, aber Sie können nach der Bootsfahrt an einigen inklusiven, außerplanmäßigen Aktivitäten teilnehmen.

Wo fahren Bootstouren ab?

Die meisten Touren starten am Bulwar Czerwieński in der Nähe der Grunwaldzki-Brücke oder der Powiśle-Straße. Wenn sie dort nicht anfangen, wird ein Treffpunkt irgendwo in Krakau bekanntgegeben, also wird es nicht zu schwer sein. Außerdem erhalten Sie für die meisten Touren einen Standort über Google Maps.

Wann ist die beste Zeit für eine Bootsfahrt in Krakau?

Die meisten Touristen strömen in den Sommermonaten nach Krakau: Juli und August. Aber auch Mai und Juni sind wunderschön! Während der Wintermonate kann es etwas kalt sein, um eine Tour zu unternehmen. Ziehen Sie sich in diesem Fall warm an.

Reisetipps

  • Die meisten Touren werden auch andere Personengruppen umfassen. Seien Sie also bereit, mit einigen Touristen zu reisen.
  • Die meisten Bootstouren in Krakau beinhalten ein Headset, mit dem Sie historische Fakten über die verschiedenen Gebäude in englischer oder polnischer Sprache erhalten.
  • Bei einigen Touren erhalten Sie eine Decke. Fragen Sie vorher nach, insbesondere, wenn Sie eine Tour planen, wenn es draußen kalt ist.
  • Einige Boote haben kein WC, stellen Sie also sicher, dass Sie die Toilette benutzen, bevor Sie an Bord springen.
  • Einige Bootsausflüge bieten Zeichensets für Kinder, um sie zu unterhalten.
  • Die meisten Bootstouren bieten kein Essen oder Trinken an.
  • Bei den meisten Kreuzfahrten nach Tyniec ist der Eintritt in die Benediktinerabtei nicht im Preis enthalten.