Unsere Webseite verwendet Cookies.

Alhambra

Die Alhambra ist ein spektakulärer Palast und eine Festung, die im Jahre 889 v. Chr. ihre Ursprünge hat. Sie befindet sich in der andalusischen Stadt Granada in Südspanien. Der Name leitet sich vom arabischen Wort „Al-Ḥamrā“ ab, das sich mit „der Rote“ übersetzen lässt. Dies ist sowohl eine Anspielung auf die rötlichen Töne der äußeren Lehmwände, als auch ein Zeugnis der acht Jahrhunderte andauernden islamischen Herrschaft Spaniens (heutzutage als die Al-Andalus-Ära bekannt).

Die Festung liegt strategisch günstig auf einem Hügel, der nur schwer zugänglich ist, und ist außerdem von Wäldern und Bergen umgeben. Die komplizierte Lage macht Sinn, wenn man bedenkt, dass die Alhambra ursprünglich als Militärkomplex konzipiert wurde, um das muslimische Emirat (und dann das Kalifat) vor Invasionen zu schützen. Die Alcazaba wurde 1057 erbaut, um dort Soldaten unterzubringen, und ist heute der älteste Teil dieses Ortes. Im Laufe der Zeit wurde es der Wohnsitz der Könige und des Hofes von Granada. Der erste Palast wurde 1333 von seinem Gründer, König Mohammad ibn Yusuf ben Nasr, erbaut.

Der Bau wurde dann zum Ende des 14. Jahrhunderts von Sultan Yusuf I. und dann Muhammad V. abgeschlossen, beide stammten aus der arabischen Nasriden-Dynastie. Unter ihrer Herrschaft wurden mehrere Nasridenpaläste und allen voran die Casa Real Vieja erbaut. Diese Dynastie war auch die letzte, die bis 1492 über Spanien herrschte. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Alhambra zu einem Zufluchtsort, und der letzte Wall der Verteidigung vor der Reconquista durch spanische Christen, die Spanien aber schließlich eroberten und damit die Al-Andalus-Ära beendeten.

Danach wurde sie zum königlichen Hof des katholischen Herrscherpaares Ferdinand und Isabella. An Alhambras Hof erhielt sogar Christoph Kolumbus königliche Segnungen für seine Erkundung Amerikas. Der Nachfolger von Ferdinand und Isabella, Charles Quint, errichtete dann im Jahre 1524 den Renaissance-Palast mitten in der Alhambra.

Heutzutage ist die Alhambra eines der edelsten Juwelen der spanischen Krone. Seine Architektur, die verschiedene Stile von maurisch bis Renaissance mischt, ist ein Zeugnis der reichen Geschichte der Region. Sie wurde 1984 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt und war auch Inspiration für viele literarische und musikalische Werke. Ein Besuch in der Alhambra ist ein Muss für jeden, der sich in Granada befindet, da sie definitiv das Highlight der ebenfalls sehr schönen Stadt ist.

Was kosten Alhambra-Tickets?

Es gibt verschiedene Arten von Tickets für die Alhambra, wie wir im folgenden näher erläutern werden:

Allgemeines Alhambra-Ticket: Es beinhaltet einen Besuch in Alcazaba, den Nasridpalästen und in Generalife. Die Ticketpreise lauten:

  • Erwachsene: 14,85 €
  • Inhaber einer EU-Jugendkarte: 9,54 €
  • Menschen mit Behinderungen über 32%: 8,48 €
  • EU-Bürger über 65 Jahren: 9,54 €
  • Unter 15-12 Jahren: 8,48 €
  • Kinder unter 12 Jahren: frei

Nachtbesuch der Nasridenpaläste: Dies beinhaltet einen Besuch des Alhambra-Atriums und der Nasridenpaläste. Die Ticketpreise lauten:

  • Erwachsene: 8,48 €
  • Inhaber einer EU-Jugendkarte: 6,36 €
  • Kinder unter 12 Jahren: frei

Nachtbesuch in den Gärten und Generalife: Dies beinhaltet einen Besuch der Gärten und des Palastes des Generalife. Die Ticketpreise lauten:

  • Erwachsene: 5,30 €
  • Inhaber einer EU-Jugendkarte: 4,24 €
  • Unter 12: frei

Gärten, Generalife und Alcazaba: Dies beinhaltet die Promenade der Zypressen, Secano, Gärten des Klosters San Franicsco, Alcazaba, Partal und Palast des Generalife. Die Ticketpreise lauten:

  • Erwachsene: € 7,42
  • Inhaber einer EU-Jugendkarte: 6,36 €
  • Unter 12: frei

Die Alhambra-Erfahrung: Dies beinhaltet einen Besuch der Nasridenpaläste, der Alcazaba und Eintritt in die Gärten von Generalife. Die Ticketpreise lauten:

  • Erwachsene: 14,85 €
  • Unter 12: frei

Kombinierte Tour der Alhambra und Rodriguez-Acosta-Stiftung: Diese beinhaltet einen Besuch der Alcazaba, der Nasridenpaläste, des Generalife und der Carmen der Rodriguez-Acosta-Stiftung. Die Ticketpreise lauten:

  • Erwachsene: 18,03 €
  • Inhaber einer EU-Jugendkarte: 12,79 €
  • Menschen mit Behinderungen über 32%: 11,73 €
  • EU-Bürger über 65 Jahren: 12,79 €
  • Unter 15-12 Jahren: 11,73 €
  • Unter 12 Jahren: frei

Wie kann man Tickets in letzter Minute buchen?

Wenn die Alhambra-Tickets auf der offiziellen Website ausverkauft sind und Sie jetzt nach einem Last-Minute-Ticket suchen, empfehlen wir Ihnen zu einer dieser beiden Lösungen zu greifen:

  • Kaufen Sie die Alhambra-Karte: Sie beinhaltet unter anderem eine Eintrittskarte für die Alhambra. Vergessen Sie nicht, den Besuchstag für die Alhambra auszuwählen, wenn Sie die Karte kaufen. Sie kostet normalerweise 49 €.
  • Buchen Sie eine Führung: Mit dieser Option haben Sie Zugang zur Alhambra, auch wenn die Tickets ausverkauft sind. Außerdem erhalten Sie eine geführte Tour, die Ihnen alles erklärt, was Sie über die Alhambra wissen müssen. So eine Führung dauert in der Regel 3 Stunden und die Preise beginnen bei 28 €. Es gibt mehrere Unternehmen, die Touren anbieten. Machen Sie sich deswegen vorher auf TourScanner schlau, um die Preise zu vergleichen.

Wenn Sie sich in einer anderen Stadt wie Sevilla oder Malaga aufhalten, können Sie auch einen Tagesausflug buchen in den der Eintritt zur Alhambra mit eingeschlossen ist. Mehr dazu lesen Sie weiter unten.

Welche Art von Führungen gibt es?

Sie können eine geführte Besichtigung der Alhambra genießen, indem Sie an einer Gruppenreise, einer privaten Tour oder einer nächtlichen Besichtigung teilnehmen.

  • Gruppenreisen: Besuchen Sie die Alhambra in einer Gruppe und genießen Sie die schönen Sehenswürdigkeiten unter Anleitung eines Experten, der die Geschichte der Stadt und ihrer Denkmäler bestens kennt und sein Wissen an Sie weitergibt.
  • Private Führungen: Wenn Gruppen und Menschenmassen nicht so Ihr Ding sind, dann empfehlen wir eine private Tour. Sie genießen Ihren Besuch so entspannter mit Ihrem eigenen Guide.
  • Nachttouren: Wenn Sie auf der Suche nach einer ruhigeren und entspannteren Tour sind, empfehlen wir Ihnen, diese Option zu wählen und eine fantastische Nachttour durch diesen magischen Ort zu genießen!

Lohnen sich private Touren?

Ja absolut! Ein Besuch alleine kann etwas schwierig sein, da die Reiserouten einen schnell verwirren können. Eine private Tour ist auch eine unglaubliche Möglichkeit mit einem persönlichen Führer die Monumente dieses Ortes in aller Ruhe ansehen zu können und so viele Informationen wie möglich über die Geschichte des Palastes zu erhalten.

Außerdem sind Ihre Tickets bereits in der Tour enthalten. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihren Führer am Eingangstor zu treffen und Ihr Abenteuer zu beginnen!

Wie sind die Öffnungszeiten der Alhambra?

Der Palast ist wöchentlich geöffnet, außer am 25. Dezember und am 1. Januar. Der Gesamtplan ist in zwei Teile geteilt  (1. April bis 14. Oktober und 15. Oktober bis 31. März) außerdem haben unterschiedliche Bereiche der Alhambra unterschiedliche Pläne.

Tagesbesuche

  • 1. April bis 14. Oktober: 8.30 bis 20.00 Uhr. Der Ticketschalter öffnet um 8 Uhr.
  • 15. Oktober bis 31. März: 8.30 bis 18.00 Uhr. Der Ticketschalter öffnet um 8 Uhr.

Nachtbesuche in den Nasridenpalästen

  • 1. April bis 14. Oktober: 22.00 bis 23.30 Uhr. Der Ticketschalter öffnet um 21.00 Uhr und schließt um 22.45 Uhr.
  • 15. Oktober bis 31. März: 20.00 bis 21.30 Uhr. Der Ticketschalter öffnet um 19.00 Uhr und schließt um 20.45 Uhr

Nachtbesuche in den Gärten und im Generalife-Palast

  • 1. April bis 14. Oktober: Montag bis Samstag von 22 bis 23.30 Uhr.  Der Ticketschalter öffnet um 21.00 Uhr und schließt um 22.45 Uhr.
  • 15. Oktober bis 14. November: 20.00 bis 21.30 Uhr. Der Ticketschalter ist von 19.00 bis 20.45 Uhr geöffnet.

Gibt es Kombi-Tickets?

Wenn Sie das Beste aus Ihrem Aufenthalt in Granada machen möchten, sollten Sie wissen, dass auch kombinierte Tickets erhältlich sind!

Auf der Website finden Sie verfügbare Angebote für Alhambra-Tickets, die mit Besuchen bei anderen Monumenten kombiniert sind. Nehmen Sie diese Vorteile in Anspruch:

Wie komme ich vom Stadtzentrum zur Alhambra?

Die Alhambra liegt am Calle Real de la Alhambra, 18009 Granada, Spanien.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Alhambra vom Stadtzentrum Granadas aus zu erreichen.

Wenn Sie der sportliche Typ sind (denken Sie daran, sie liegt auf einem Hügel!), Können Sie zu Fuß zu diesem prächtigen Denkmal laufen. Es gibt verschiedene Routen mit unterschiedlichen Ausgangspunkten: eine Route startet am Cuesta de Goménez, ca. 1 km von der Alhambra entfernt (der längste, aber landschaftlich reizvollste Weg) und eine andere beginnt am Cuesta del Rey Chico, ungefähr 860 Meter entfernt von Ihrem Ziel. Die ganze Wanderung sollte nicht mehr als etwa 15 bis 20 Minuten in Anspruch nehmen.

Sie können auch den Bus nehmen. Mehrere Linien haben Haltestellen in der Nähe der Alhambra: die C30 (Alhambra - Centro) und C32 (Alhambra-Albaicin) fahren zur Haltestelle Alhambra-Generalife 2, wo Sie dann aussteigen müssen.

Wenn Sie lieber bequem mit dem Auto unterwegs sind, freut es Sie sicher zu hören, dass sich in der Nähe der Ticketschalter der Alhambra zwei bewachte Parkplätze befinden. Der Preis liegt bei 2,80 € für eine Stunde. Sie erreichen den Parkplatz über die Ronda Sur A-395  auf Granadas Ringstraße. Nehmen Sie die Straße N-323 / A-44 der Circunvalación de Granada und folgen Sie den Schildern zur Alhambra. Nachdem Sie die Serallo-Tunnel passiert haben, nehmen Sie die Ausfahrt 5A. Schließlich biegen Sie links ab in die Avda de Santa María de la Alhambra und dann auf die Straße Camino Viejo del Cementerio, und schon sollten Sie sich auf dem Parkplatz wiederfinden.

Wie komme ich von Sevilla nach Alhambra?

Sevilla ist 260 km von der Alhambra in Granada entfernt. Sie erreichen Granada mit dem:

  • Auto: Sie können die Autobahn A-92 nehmen und benötigen auf diesem Wege ungefähr 2 Stunden und 30 Minuten, um nach Granada zu gelangen.
  • Zug: Sie können den Zug vom Bahnhof Sevilla San Bernardo nehmen. Es dauert so ungefähr 3 Stunden, um nach Granada zu gelangen.
  • Bus: Sie können den Bus vom Prado-Busbahnhof in Sevilla nehmen. Die Fahrt zum Busbahnhof von Granada dauert etwa 3 Stunden.

Denken Sie daran: Wenn Sie mit dem Bus oder dem Zug nach Granada fahren, müssen Sie dann am Busbahnhof oder Bahnhof von Granada noch in einen Bus umsteigen, um nach Alhambra zu gelangen.

Wie komme ich von Málaga zur Alhambra?

Malaga ist 123 km von der Alhambra in Granada entfernt. Um dorthin zu gelangen, können Sie wieder zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wählen:

  • Auto: Sie können die Autobahn A-92 nehmen und nach 1 Stunde und 35 Minuten Fahrt kommen Sie an Ihrem Ziel an.
  • Bus: Vom Busbahnhof Malaga (Estation de Autobuses de Malaga) können Sie eine 2-stündige Busfahrt zum Busbahnhof Granada (Estation de Autobuses de Granada) unternehmen.
  • Tagesausflug: Wenn Sie eine vorab organisierte Reise mit einer Führung durch den Palast wünschen, buchen Sie einen Ganztagesausflug von Malaga in die Alhambra.

Wie können Sie die Alhambra von den Städten an der Costa del Sol (Torremolinos, Nerja, Marbella usw.) aus erreichen?

Sie können von den Städten der Costa del Sol (Torremolinos, Nerja, Marbella usw.) nach Granada fahren, indem Sie:

  • ins Auto steigen:

Von Torremolinos: eine Autofahrt über die Autobahn A-92 oder A-7 und A-44 dauert bis zu Ihrem Zielort 1 Stunde 40 Minuten.

Von Nerja: 1 Autostunde über die Autobahnen A-7 und A-44.

Von Marbella: Eine 2-stündige Autofahrt über die A-92, A-355 und A-92 oder die A-7.

  • den Bus wählen: Normalerweise müssen Sie mit dem Bus von einer der Haupt-Bushaltestellen der Stadt (z. B. dem Terminal Torremolinos Estation de Autobuses de Marbella) zum Busbahnhof von Malaga (Estacion de Autobuses de Malaga) fahren. Dort müssen Sie umsteigen, um zum Busbahnhof von Granada (Estacion de Autobuses de Granada) zu gelangen. Es dauert insgesamt drei bis vier Stunden bis Sie in Granada ankommen.
  • eine Tagestour buchen: Sie können auch eine Tagestour nach Granada wählen, die eine geführte Besichtigung der Alhambra beinhaltet. Beispielsweise starten mehrere Touren in den Städten an der Costa del Sol: Marbella, Nerja oder Torremolinos.

Was ist die beste Zeit, um die Alhambra zu besuchen? Ist morgens oder nachmittags besser?

Die beste Zeit, um die Alhambra und ihre herrlichen Gärten in vollen Zügen zu genießen, ist natürlich im Frühling und Sommer! Wenn Sie Zeit und Möglichkeiten haben, können Sie die Alhambra auch in zwei Etappen besuchen: einmal tagsüber und dann noch nachts. Die Erfahrung ist einfach nicht die gleiche und beides ist gleichermaßen atemberaubend.

Sie müssen bedenken, dass die Alhambra sehr beliebt ist. Daher ist es dort zu so ziemlich jeder Zeit sehr voll. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie sie zu Ihrem Wunschdatum besuchen können, besteht darin, Tickets oder Führungen im Voraus zu buchen. Es ist der einzige Weg, Warteschlangen zu vermeiden und garantiert eintreten zu können.

Reisetipps

  • Buchen Sie im Voraus und online! Die Alhambra ist eine der beliebtesten Attraktionen in ganz Spanien. Täglich ist nur eine begrenzte Anzahl an Tickets erhältlich und Touristen werden am Schalter nicht selten darüber informiert, dass der Veranstaltungsort ausgebucht ist. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen dringend, vorausschauend mehrere Wochen vor Ihrem gewünschten Besuchstermin online zu buchen.
  • Beachten Sie die auf Ihrem Ticket angegebene Eintrittszeit! Überprüfen Sie auf Ihrer Eintrittskarte, zu welcher Zeit Sie die Nasridenpaläste betreten dürfen (diese Zeit sollten Sie selbst beim Kauf festgelegt haben) und kommen Sie bloß nicht zu spät. Man ist dort sehr streng und Ihnen wird der Eintritt verweigert. Dieser Bereich der Alhambra ist besonders beliebt und begehrt, deshalb müssen Sie alle nötigen Vorkehrungen treffen, dass Sie wirklich pünktlich ankommen. Einmal drin können Sie solange bleiben, wie Sie möchten. Wenn Sie eine geführte Tour gekauft haben, führt Sie Ihr Reiseleiter zur richtigen Zeit zum Nasridenpalast. Sie brauchen sich in diesem Fall keine Sorgen zu machen.
  • Lassen Sie sich Zeit! Die Alhambra ist einzigartig und Sie werden sie wahrscheinlich nur einmal in Ihrem Leben besuchen. Genießen Sie sie also jede Minute Ihres Besuchs in vollen Zügen, indem Sie nichts überstürzen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der meisten Besucher beträgt etwa 2 bis 3 Stunden.