Unsere Webseite verwendet Cookies.

Museen

Uffizien

Die Uffizien sind eine weltweit bekannte Galerie in Florenz. Dieses Gebäude wurde zwischen 1560 und 1589 als Arbeitsbüro des Herzogs Cosimo I. erbaut. Das vom Architekten Vasari entworfene Gebäude wurde in ein Museum umgewandelt. So beherbergt die Uffiziengalerie viele Meisterwerke, an die Sie sich noch erinnern, aus Kunstunterricht in der Schule wie "Geburt der Venus" und "La Primavera" von Sandro Botticelli, "Verkündigung" und "Anbetung der Könige" von Leonardo da Vinci, "Doni Tondo" von Michelangelo, "Medusa" von Caravaggio, "Herzöge von Urbino" von Piero Della Francesca und viele, viele andere. Da die Privatsammlung der Familie Medici sehr wertvoll und atemberaubend ist, steht sie an der Spitze vieler Listen, was in Florenz zu tun ist.

Accademia Galerie

Die Galerie von Florenz, auch bekannt als Galleria dell'Accademia, ist eine der berühmtesten Galerien der Welt und das viertbesuchteste Museum Italiens. Seit 1873 beherbergt es das Original David von Michelangelo. Diese Galerie, die an der Spitze vieler "To-Do" -Listen steht, wurde 1564 gegründet. Außerdem trägt sie den Titel der ersten Schule, in der Zeichnen, Malen, und Bildhauerei wurden gelehrt.