Sevilla Sehenswürdigkeiten

In Sevilla werden Sie selten einen Regentag erleben, denn es ist ein sonnenverwöhntes Paradies mit einem ansprechenden Mix aus exotischer Kultur und andalusischem Flair. Atemberaubende, sonnendurchflutete Plätze und schattige Nischen mit Orangenbäumen säumen die Straßen. Daneben Reihen sich energiegeladene Innenhöfe mit Cafés, Bars, historischen Gebäuden und Künstlern. Touristen und Einheimische werden gleichermaßen eingeladen, sich an der lebendigen Atmosphäre zu erfreuen.

Egal worauf Sie während Ihres Urlaubs Lust haben, ob spannender Sport (die Liebe für den Fußball ist hier unbeschreiblich), malerische Natur (lassen Sie sich den Wanderweg Caminito del Rey nicht entgehen), reiche Geschichte, wunderschöne Architektur (ein Highlight ist die kolossale gotische Kathedrale), kulinarische Köstlichkeiten genießen oder ob Sie lieber viele Partys feiern möchten, die Perle Andalusiens bietet jede Menge Unterhaltung.

Als Hauptstadt und größte Stadt des beeindruckenden Andalusiens gibt es in Sevilla keinen Mangel an wunderbaren Aktivitäten. Lassen Sie uns nun in die vielen Unterhaltungsmöglichkeiten eintauchen!

1 – Der Palast Real Alcázar von Sevilla

Echter Alcázar von Sevilla

Dieser atemberaubende Palast, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist wohl das schönste Wahrzeichen der ganzen Stadt und stammt aus dem frühen Mittelalter (ca. 11. Jahrhundert) und kann auf eine Geschichte reich an maurischen und christlichen Einflüssen zurückblicken.

Trotz seiner begehrten Vergangenheit und als ältester Palast Europas ist es die unbestrittene Schönheit des Real Alcázar, die jedes Jahr Millionen von Besuchern anzieht: Nach jahrhundertelangen Bau- und Nacharbeiten zeigt das Wahrzeichen einen Schmelztiegel aus islamischen Stil, Gotik, Renaissance, Barock und Romantik – dennoch sind es die üppigen und makellos dekorierten Gärten, die die Show stehlen.

2 – Erkunden Sie die Stadt bei einer Radtour

Fahrradtouren in Sevilla

Eine wunderbare Aktivität, bei der Sie dem Fußgängerverkehr entfliehen, die ausgetretenen Pfade verlassen und die verwinkelten Gassen der Stadt erkunden können. Fahrradtouren sind eine fantastische Möglichkeit, Sevilla aus der Sicht eines Einheimischen zu entdecken.

Bei so vielen Optionen rundum Dauer, Gegenden und Schwierigkeitsgrade (sowie die Wahl zwischen einem traditionellen Rad oder einem E-Bike) hängt alles von den persönlichen Vorlieben ab.

Obwohl jede Tour ein wenig anders ist, werden Sie bei den meisten an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten vorbeifahren, wie dem Viertel El Arenal, der Plaza de España und der Kathedrale von Sevilla. Unterwegs gibt es viel zu entdecken!

3 – Die Kathedrale von Sevilla (& La Giralda)

Kathedrale von Sevilla & La Giralda

Dieses wundersame Wahrzeichen ist eine wahrhaftige Ikone Sevillas, die größte gotische Kathedrale der Welt und ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe. Es erhebt sich über 100 Meter über den Straßen der Stadt und ist von einer mehr als 500-jährigen Geschichte durchdrungen.

Der Glockenturm La Giralda im maurische Stil ist das Kronjuwel und wurde ursprünglich als Minarett für die angrenzende Moschee erbaut. Heute dient es als Aussichtsplattform mit einem tollen Panoramablick auf Sevilla.

Verpassen Sie auf keinen Fall das Grab von Christoph Kolumbus, die Ruhestätte des berühmten Seefahrers.

4 – Hop-On-Hop-Off-Bustouren

Bustouren in Sevilla

Haben Sie wenig Zeit oder haben Sie einfach keine Lust von einer Sehenswürdigkeiten zur nächsten zu laufen? Nun, Sie haben Glück! Stadtweite Hop-On-Hop-Off-Bustouren sind eine großartige Möglichkeit, sich zu orientieren und die Stadt in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden, ohne etwas planen zu müssen.

Wenn Sie in den großen roten Doppeldeckerbussen durch die Stadt fahren, kommen Sie an bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und Touristenzentren vorbei, an denen Sie auf Wunsch anhalten können. Entdecken Sie den Turm des Goldes, die Plaza de España, den Park Maria Luisa und die Kathedrale, um nur einige zu nennen.

Außerdem erfahren Sie dank der Audiokommentare bei jedem Halt auf Ihrer Route interessante Dinge über die Stadt!

5 – Genießen Sie eine Tapas-Food-Tour

kulinarische Touren in Sevilla

Feinschmecker, aufgepasst. Genießen Sie das süße Leben in Sevilla bei einer speziellen Gastronomie-Tour, bei der Sie alles probieren können, von traditionellen Tapas über Wein bis hin zu klassischen andalusischen Gerichten. Sie werden mit jedem Bissen eine wahre  Geschmacksexplosion erleben können.

Wählen Sie zwischen drei-, vier- oder fünfstündigen Touren, die Sie durch die belebten Straßen der Stadt, versteckte Gassen sowie lokale Marktplätze führen und dabei viele Zwischenstopps einlegen, um die lokalen Köstlichkeiten zu probieren!

Wenn Sie Lust auf ein paar Drinks haben, können Sie sich für eine spezielle Weintour oder Weinprobe entscheiden.

Heißer Tipp: Auch wenn Sie keine Tour buchen (sollten Sie aber) empfehlen wir einfach mal im El Rinconcillo vorbeizuschauen, denn es ist eine der ältesten Tapas-Bars der Region und zeichnet sich durch ihre pulsierende Atmosphäre aus.

6 – Die Isla Magica

Isla Magica, Sevilla

Auf der Isla de La Cartuja entdecken Sie Isla Magica, Sevillas ureigener Vergnügungspark. Diese Attraktion bietet jede Menge Spaß in der Sonne für alle Altersgruppen, mit atemberaubenden Achterbahnen, familienfreundlichen Attraktionen und Dutzenden von Live-Shows. Kinder werden es lieben.

Der Park ist durchdacht angelegt und in thematische Zonen unterteilt, von denen jede ihre eigenen einzigartigen Fahrgeschäfte und Attraktionen bietet: das antike Sevilla, das Amazonasgebiet und das El Dorado, um nur einige zu nennen.

Da die brutzelnde Sonne Sevillas selten nachgibt, ist die Auswahl an tollen Wasserfahrten ein Genuss, während der schwindelerregende 765 Meter lange Jaguar Coaster der Himmel auf Erden für alle Adrenalinjunkies ist.

7 – Bootstour entlang des Guadalquivir

Bootstouren in Sevilla

Für eine andere Perspektive auf Sevillas historisches und malerisches Flussufer sind Bootstouren und Flusskreuzfahrten eine großartige Möglichkeit, sich zu orientieren, während Sie frische Luft und einige der besten Landschaften der Stadt genießen.

Egal, ob es sich um eine Nachmittagstour mit Mittagessen, eine romantische Dinner-Kreuzfahrt, ein Partyboot mit hoher Oktanzahl oder sogar Ihr typisches Touristenboot handelt, es gibt viele Möglichkeiten, Sevilla vom glitzernden Guadalquivir aus zu entdecken!

Sie möchten das Wasser genießen, haben aber keine Lust auf ein Riesenboot? Erwägen Sie stattdessen, ein Stand-up-Paddleboard oder Kajak zu mieten!

8 – Das historische Viertel Santa Cruz

Wandertouren in Sevilla

Das berühmte, historische und charmante jüdische Viertel von Sevilla Santa Cruz ist ein Labyrinth aus engen Gängen und malerischen Plätzen, die nur darauf warten, erkundet zu werden.

Einst Heimat der blühenden jüdischen Gemeinde der Stadt, hat Santa Cruz sein kulturelles Erbe mit einem faszinierenden Mix aus Synagogen, Gassen mit Bars und Restaurants sowie skurrilen Straßenkunstwerken bewahrt.

Das Viertel ist jedoch viel mehr als nur ein jüdisches Viertel; Es ist auch die Heimat einiger der wichtigsten Einkaufsstraßen der Stadt und mehrerer wichtiger architektonischer Juwelen – die alle am besten unter der Führung eines lokalen Guides bei einer (free) Walking Tour zu bewundern sind!

9 – Die Plaza de España

Plaza de España in Sevilla

Die Plaza de España ist ein atemberaubendes Beispiel für die Pracht der spanischen Architektur und ein übertriebenes Stück Opulenz, das Sie bei jedem Schritt verblüffen wird.

Dieser fantastische Platz befindet sich im Parque de María Luisa und wurde 1929 für die Iberoamerikanische Ausstellung in Sevilla erbaut (heute ist es ein UNESCO-Weltkulturerbe). Dieser märchenhafte Platz besticht durch seine kunstvollen Details und einem zentralen Kanal, der zweifellos Ihren Blick auf sich ziehen wird. Hier können Sie auf einem gemieteten Ruderboot sogar eine Runde drehen!

Nehmen Sie in einer der vielen Bars und Cafés Platz, nehmen Sie an einem Rundgang teil oder verbringen Sie einfach ein, zwei Stunden damit, die Leute zu beobachten. So oder so, es ist eine Aktivität in Sevilla, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

10 – Das Aquarium von Sevilla

Aquarium von Sevilla

Das Aquarium von Sevilla ist eine unterhaltsame Aktivität für jeden Familienausflug nach Sevilla. Diese Attraktion beherbergt über 400 verschiedene Arten von bunten Fischen und Meeresbewohnern in allen Formen und Größen – über 7.000 insgesamt!

Während die über 35 verschiedenen Aquarien jeweils ihren eigenen einzigartigen Mix von Kreaturen aufweisen, ist es der mit Bullenhaien wimmelnde Tunneltank, der die Show stiehlt!

Die regelmäßig stattfindenden Live-Fütterungen, Berührungstanks sowie die lehrreichen Workshops und Vorträge machen es zu einer der besten familienfreundlichen Attraktionen in Sevilla.

11 – Besuchen Sie eine Flamenco-Show

Flamenco-Shows in Sevilla

Einfach gesagt: Keine Reise nach Sevilla ist komplett, ohne eine weltberühmte Flamenco-Show gesehen zu haben.

Die leidenschaftliche, gefühlvolle Tanzform lockt nicht nur Touristen an, denn es ist ein wichtiger Teil der kulturellen Identität der Stadt und wird seit der ersten Besiedlung Sevillas vor Jahrhunderten durch spanische Konquistadoren über Generationen weitergegeben.

Wählen Sie aus Dinnershows – eine der besten davon findet im Tablao el Arenal statt, mit traditionellen Tapas oder 3-Gänge-Gourmet-Menüs – oder einer formelleren Theaterkulisse wie dem Triana Flamenco-Theater. So oder so können Sie nichts falsch machen.

Und um das Ganze perfekt abzurunden, sollten Sie unbedingt das Flamenco-Tanzmuseum besuchen, um alles über das Erlebte zu erfahren!

12 – Die Plaza de Toros

Plaza de Toros, Sevilla

Als eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Sevillas lohnt es sich, eine Tour zu unternehmen, um die Feinheiten und versteckten Details zu erkunden, die die Plaza de Toros ausmachen – das Stierkampf-Äquivalent von Old Trafford im Fußball.

Dieses 1881 erbaute neoklassizistische Gebäude mit 12.000 Plätzen steckt voller historischer Details – von römisch inspirierten Architekturelementen bis hin zu atemberaubenden maurisch beeinflussten Schnitzereien und Skulpturen.

Der Platz wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ist damit eines der wichtigsten Wahrzeichen Sevillas, das man bei einer Tour sehen kann, insbesondere während des jährlichen Sevilla-Festes.

13 – Metropol Parasol

Metropol Sonnenschirm, Sevilla

Es ist eine massive, pilzförmige Struktur (naja, sechs Pilze, um genau zu sein), die mitten im Herzen der Altstadt von Sevilla liegt: Der Metropol Parasol (auch bekannt als der Setas de Sevilla ) ist ein einzigartiges Bauwerk, das sich seit seiner Erbauung im Jahr 2011 schnell zu einer der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten der Stadt entwickelt hat.

Neben dem Anspruch, das größte Holzbauwerk der Welt zu sein, bietet das 22 Meter hohe Wahrzeichen einen besonderen Gang und eine Terrasse namens „El Mirador“ im Obergeschoss sowie eine angesehene Tapas-Bar mit einem herrlichen Panoramablick.

Anfahrt in Google Maps

14 – Der Nationalpark Doñana

Tagesausflug zum Nationalpark Doñana ab Sevilla

Die spanische Landschaft ist ein Muss, wenn Sie in Andalusien sind und ein Besuch des nahe gelegenen Nationalpark Doñana — einer der vielfältigsten Lebensräume für Wildtiere der Welt — ist der perfekte Weg, um es zu erkunden.

In diesem UNESCO-Welterbezentrum (ja, noch eines!) leben Dutzende verschiedener Arten von Säugetieren, Vögeln und Fauna in seinen Feuchtgebieten. Vielleicht begegnen Sie Flamingos, Wildpferden, Großkatzen und mehr, wenn Sie die natürliche Schönheit der üppigen Wälder oder einen der vielen Wanderwege erkunden.

Mit einer Reihe von im Voraus organisierten Optionen zur Auswahl – wie Jeep-Touren, Wanderungen und Ausflüge ins Dorf – ist für jeden Reisenden etwas dabei und Sie müssen sich nicht selbst darum kümmern, die Tour zu organisieren.

15 – Die Iglesia Colegial del Divino Salvador

Iglesia Colegial del Divino Salvador, Sevilla

Die bedeutendste Kirche der Stadt (natürlich nach der Kathedrale), die Iglesia Colegial del Divino Salvador (übersetzt: Kirche des Göttlichen Erlösers) ist ein unvergesslicher Anblick für jeden Architekturliebhaber.

Diese weitläufige Kirche wurde um die Wende des 18. Jahrhunderts erbaut und besticht durch seine hohen Säulen und wunderschön verzierten Decken, die mit viel Liebe zum Detail restauriert worden sind. Diese Sehenswürdigkeit lohnt sich einen Besuch, wenn Sie einige der architektonischen Juwelen Sevillas erkunden möchten.

Wenn Sie hineingehen möchten, ist die Kirche hierfür von Dienstag bis Samstag von 10:30 bis 14:30 Uhr geöffnet, Jugendliche unter 15 Jahren haben freien Eintritt!

16 – Das Museo de Bellas Artes

Museum der Schönen Künste, Sevilla

Das Museo de Bellas Artes (oder Museum der Schönen Künste) lockt alle Kunstliebhaber an. Besucher können die riesige Ausstellung (hauptsächlich) spanischer Kunst vom Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert bewundern.

Auch das Gebäude selbst ist ein Kunstwerk. Sie finden die umfangreiche Sammlung auf zwei Etagen in einem Palast aus dem 17. Jahrhundert.

Heißer Tipp: Um einen tieferen Einblick in die Geschichten hinter den Werken zu erhalten, sollten Sie eine Führung buchen, die von einem Kunstexperten geleitet wird.

17 – Sausen Sie bei einer Segway-Tour durch die Stadt

Segway-Touren in Sevilla

Wenn Sie langsame Rundgänge nicht ertragen können und sich lieber schneller durch die Stadt bewegen möchten, wie wäre es mit einer elektrischen Segway-Tour?

Während Sie auf zwei Rädern herumrollen, geführt von einem ortskundigen Einheimischen, der über die Geschichte und Kultur der Stadt schwärmt, erhalten Sie einen umfassenden Eindruck von den besten Sehenswürdigkeiten Sevillas.

Meistens finden die Touren rund um das Stadtzentrum statt und dauern ungefähr zwei Stunden. Es gibt unterwegs Stopps an einigen der berühmtesten Monumente, einschließlich der Plaza de España.

18 – Der Torre del Oro

Torre del Oro, Sevilla

Übersetzt bedeutet Torre del Oro „Turm des Goldes“ und ist ein militärischer Wachturm, der sich am Ufer des Guadalquivir-Flusses direkt neben der Stierkampfarena Real Maestranza befindet und von seiner Aussichtsplattform einen herrlichen Blick über Sevilla bietet.

Sicher, es ragt etwa 36 Meter in die Höhe, aber mit einer reichen Geschichte, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht, dreht es sich sowohl um die Vergangenheit als auch um die Gegenwart.

Und um das Ganze abzurunden, finden Sie in seinen Mauern sogar ein kleines, aber faszinierendes Marinemuseum.

Anfahrt in Google Maps

19 – Granada

Granada Tagesausflüge ab Sevilla

Wenn Sie sich danach sehnen, Sevilla für einen Tag zu verlassen und mehr von dem zu erleben, was Südspanien zu bieten hat (was zugegebenermaßen verdammt viel ist), warum fahren Sie dann nicht für einen Tag nach Granada?

Diese antike islamische Stadt ist reich an Geschichte und Kultur mit ihren vielen Denkmälern – darunter der Alhambra-Palast (den Sie nicht verpassen dürfen) und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

Während das Monasterio de San Jerónimo und der Nasridenpalast ein Muss sind, sollten Sie sich auch Zeit nehmen, um durch die atmosphärischen Kopfsteinpflasterstraßen der Stadt zu schlendern, die voller Geschäfte und Cafés sind. Hier werden Sie sich im Handumdrehen wie ein Einheimischer fühlen.

20 – Carmona

Carmona Tagesausflug von Sevilla

Carmona ist eine historische und schöne Stadt, die auf einem dramatischen Bergrücken thront und etwa 33 km nordöstlich von Sevilla liegt. Somit kann diese Stadt ganz einfach auf einem Tagesausflug entdeckt werden.

Als eine der ältesten Städte Europas bietet sie eine große Auswahl an jahrhundertealten Wahrzeichen: Verpassen Sie nicht die Nekropole, die angeblich aus dem 1. und 2. Jahrhundert stammt, sowie der Alcazar de la Puerta Nueva de Sevilla, ein hoch aufragendes Festungstor, das den neuen Teil vom alten Teil der Stadt trennt.

21 – Der Maria Luisa Park

Maria Luisa Park, Sevilla

Diese weitläufige Grünfläche ist der perfekte Ort zum Entspannen, während Sie die frische Luft Sevillas und die andalusische Sonne genießen. Das Gebiet ist seit über 100 Jahren für die Öffentlichkeit zugänglich und lädt Familien ein, ihre Wochenenden mit einem Picknick auf den grasbewachsenen Hügeln zu verbringen oder eine gemütliche Fahrradtour durch seine 30 Hektar zu machen.

Weit mehr als nur ein Rasen, beherbergen die Gärten des Maria Luisa Parks eine beeindruckende Auswahl an Springbrunnen, Skulpturen und architektonischen Stücken, die selbst den erfahrensten Reisenden faszinieren werden, mit dem riesigen Gebäude Plaza de Espana auf der einen Seite und dem Fluss Guadalquivir auf der anderen.

22 – Nehmen Sie an einer Pferdekutschenfahrt teil

Kutschenfahrt in Sevilla

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie sitzen neben einem freundlichen Einheimischen, der Sie im authentischen Old-School-Stil durch Sevillas berühmteste Sehenswürdigkeiten führt.

Während die Pferdekutsche durch enge Gassen und an versteckten Ecken der Stadt schlängelt, zeigt Ihnen Ihr Guide alle möglichen faszinierenden Details über die Stadt und ihre Menschen.

Es ist eine perfekte Möglichkeit, sich in der Stadt zurechtzufinden und mehr über die andalusische Kultur von jemandem zu erfahren, der sie am besten kennt!

23 – Das Archivo General de Indias

Allgemeines Archiv Indiens, Sevilla

Wie Sie wahrscheinlich aus dem Namen erraten können, ist das Archivo General de Indias ein Ort voller Aufzeichnungen und Dokumente, die allerlei Einblicke in Sevilla und Spaniens faszinierende Vergangenheit bieten.

Das Gebäude selbst – berühmt für seinen weitläufigen Innenhof – stammt aus der Wende des 17. Jahrhunderts und sein Inhalt umfasst 43.000 Bände und rund 80 Millionen Seiten mit Verwaltungsdokumenten des 16. bis 19. Jahrhunderts.

24 – Schauen Sie sich ein Fußballspiel an!

Fußballspiel in Sevilla

In einer fußballbegeisterten Nation ist Sevilla die Heimat von zwei der bestplatzierten Teams des Landes: Real Betis Balompié und Sevilla FC.

Real Betis Balompié spielt regelmäßig im Benito-Villamarín-Stadion, während das Ramón-Sánchez-Pizjuán-Stadion als Revier für den Sevilla FC dient.

Unabhängig davon, welche Mannschaft Sie sehen, wenn Sie noch nie live bei einem europäischen Fußballspiel dabei waren, werden Sie dank der tosenden Menge und der unübertroffenen Energie ein echtes Vergnügen erleben!

25 – Die Weißen Dörfer

Tagesausflug zu den Weißen Dörfern ab Sevilla

Von Sevilla aus leicht mit Bus, Bahn oder Auto zu erreichen sind mehrere kleine weiße Dörfer in den Hügeln Andalusiens, die das perfekte Ziel für einen Tagesausflug bieten.

Mit ihrer beeindruckenden Architektur und der weitgehend intakten traditionellen Kultur geben Ihnen diese Orte einen intimen Einblick, wie sich das Leben vor Hunderten von Jahren abgespielt hat – alles in Reichweite.

Ronda, dessen zwei Hälften durch die dramatische Schlucht El Tajo getrennt sind, ist eigentlich das dritthäufigste Reiseziel in Südspanien (und das aus gutem Grund). Zahara de la sierra, erbaut auf dem Gelände einer ehemaligen Grenzfestung, liegt auf einem Hügel mit spektakulärem Talblick. Zu guter Letzt, ist Setenil de las Bodegas eine kleine, weiß getünchte Stadt, die in die Felswand gehauen wurde. Es ist eine wirklich einzigartige Umgebung!

Obwohl alle Orte einzeln zugänglich sind, sollten Sie für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis eine Tour in Betracht ziehen, die in mehreren Weißen Dörfern Halt macht und den Transport sowie das Mittagessen beinhaltet!

26 – Genießen Sie eine Reittour

Reiten in Sevilla

Suchen Sie etwas Schnelleres als eine Kutschenfahrt? Es gibt auch viele Reitstunden und Abenteuer zur Auswahl!

Ob Amateur oder Profi, die andalusische Landschaft ist einer der besten Orte Spaniens, um Pferde aus nächster Nähe zu erleben und in die Natur einzutauchen.

Für ein abgelegeneres Abenteuer ist der Nationalpark Doñana ein guter Ausgangspunkt; während eine Reihe von Reitausflügen auch in der Nähe von Sevilla durchgeführt werden.

Heißer Tipp: Wenn Sie Lust auf etwas Romantik haben, ist ein Reitausflug bei Sonnenuntergang entlang der Strände von El Rocio genau das Richtige für Sie.

27 – Kajakfahrt auf dem Fluss Guadalquivir

Kajakfahren in Sevilla

Kajakfahren bietet Sightseeing, Entspannung und Bewegung und ist eine brillante Möglichkeit, Sevilla zu erkunden, wenn die Sonne scheint (was, wenn wir ehrlich sind, im Grunde die ganze Zeit ist).

Eine Tour auf dem Guadalquivir-Fluss oder eine Fahrt auf einem der Kanäle von Sevilla zeigt Ihnen eine ganz andere Seite dieser pulsierenden und historischen Stadt, und unterwegs können Sie von sachkundigen lokalen Guides viel lernen.

Möchten Sie lieber alles in Ihrem eigenen Tempo entdecken? Entlang des Flusses können an verschiedenen Stellen auch Kajaks gemietet werden.

28 – Der MundoPark Zoo

MundoPark Zoo, Sevilla

Immer eine beliebte Wahl bei Familien ist der MundoPark Zoo, denn es ist eine großartige Möglichkeit, all die Tiere aus nächster Nähe zu erleben, die Sie normalerweise nur im Fernsehen sehen würden.

Ein lustiger Tag für Kinder jeden Alters, denn dieser Zoo hat das ganze Jahr über viel zu bieten. Es gibt Live-Fütterungen bis hin zu besonderen Veranstaltungen und Shows und natürlich mehr als 200 verschiedene Arten zu bewundern (verpassen Sie nicht die weißen Löwen).

Dank der abgeschiedenen Lage, ca. 30 Minuten von der Stadt entfernt, lernen Sie unterwegs auch die spanische Landschaft kennen!

29 – Nehmen Sie an einer Stierfarm-Tour teil

Tour zur Bullenzuchtfarm ab Sevilla

Ein Besuch auf einer Bullenzuchtfarm ist typisch spanisch und eine einzigartige Möglichkeit, Andalusiens stolze Viehzuchttradition zu erleben.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit für Besucher, das Engagement und die Fähigkeiten, die in die Zucht einiger der besten Bullen Spaniens einfließen, wirklich zu verstehen.

Die im Voraus organisierten Touren dauern in der Regel 4-5 Stunden und Sie werden bequem von Ihrem Hotel in Sevilla abgeholt und wieder zurückgebracht.

30 – Die Plaza del Cabildo

Plaza del Cabildo, Sevilla

Die Plaza del Cabildo liegt im Herzen des historischen Stadtzentrums von Sevilla im Stadtteil Arenal, direkt neben der berühmten Kathedrale und ist einer der größten Plätze Spaniens. Anders als andere Plätze ist dieser nicht quadratisch, sondern halbkreisförmig.

Dieser Platz ist nicht nur ein beliebter Ort für Einheimische, um sich mit Freunden oder der Familie zu treffen und zu entspannen, sondern spielt auch eine wichtige Rolle in der Geschichte Sevillas (über die Sie bei Stadtrundgängen alles erfahren können) und beherbergt eine Reihe von Restaurants mit köstlichen Gerichten und ausgefallene Souvenirläden.

Heißer Tipp: Besuchen Sie diesen Platz unbedingt nachts, wenn die Gegend magisch beleuchtet ist und die Einheimischen hinströmen.

Anfahrt in Google Maps

31 – Die Casa de Pilatos

Pilatushaus, Sevilla

Casa de Pilatos, eines der historischsten Gebäude Sevillas, ist ein kunstvoll dekorierter mehrstöckiger Zivilpalast (sprich: kein typischer Königspalast) etwas außerhalb des Stadtzentrums.

Dieses unterschätzte Gebäude wurde ursprünglich im 16. Jahrhundert erbaut und im Laufe der Jahre mehrfach renoviert, wodurch er eine seltene Kombination von Architekturstilen aufweist. Heute dient diese Sehenswürdigkeit als Museum, um die ursprüngliche Schönheit und das Erbe zu präsentieren.

Während die klassischen Statuen, bunten Kacheln und in 3D-geschnitzten Holzdecken sehr geschätzt werden, ist es aber die geschichtsträchtige Audiotour, die von den meisten Besuchern die größte Begeisterung hervorruft.

32 – Das Museum für Volkskunst und Traditionen

Museum für Volkskunst und Traditionen, Sevilla

Ein großartiger Ort, um mehr über das kulturelle und historische Erbe Andalusiens zu erfahren, denn das Museum für Volkskunst und Traditionen bietet eine riesige Sammlung von Trachten, Kunsthandwerk und anderen Artefakten, die sich auf wichtige Ereignisse in der Vergangenheit Sevillas beziehen.

Werfen Sie einen Blick in die vielfältigen Sammlungen orientalischen Porzellans und Elfenbeins, Schmiedeausrüstung, Haushaltsutensilien, Musikinstrumente und farbenfroh dekorierte Fliesen, und Sie werden erleben, dass die Zeit innerhalb ihrer Wände im Nu vorbeifliegt.

Außerdem ist das Museum dank seiner Lage im wunderschönen María Luisa Park eine einfache (und unverzichtbare) Ergänzung zu jedem Spaziergang.

33 – Steigen Sie in einem Heißluftballon 500 Meter über der Stadt auf

Heißluftballonfahrt in Sevilla

Ein sehr beliebter Zeitvertreib in Sevilla, der Jahr für Jahr Touristen anzieht. Heißluftballonfahrten sind sowohl eine entspannende als auch aufregende Art, einen unvergesslichen Blick aus der Vogelperspektive zu erhalten. Sie können nicht nur das Panorama auf die Stadt, sondern auch das weitere Andalusien, die Iberische Halbinsel und die Landschaft drum herum bewundern.

Es ist nicht nur ein toller Start in den Tag (glauben Sie uns, das frühe Aufstehen lohnt sich!), es ist auch die perfekte Aktivität für romantische Paare, die auf der Suche nach dem gewissen Extra sind!

34 – Die antiken römischen Strukturen von Itálica

Itálica-Tagesausflug von Sevilla

Itálica beherbergt die Überreste eines der beeindruckendsten Amphitheater der Römer und ist ein Muss für Geschichtsliebhaber – zumal es aus dem Jahr 206 v. Chr. stammt, eine der frühesten spanischen römischen Siedlungen war und angeblich der Geburtsort von drei verschiedenen römischen Kaisern ist (Trajan, Hadrian und Theodosius).

Bei einem Tages- (oder sogar Halbtages-) Abenteuer leicht zu erreichen, gibt es viel zu sehen und zu unternehmen. Highlights sind die Arena selbst (in der Sie tatsächlich herumlaufen können!) sowie das verzückende Dorf Santiponce, das sich ganz in der Nähe befindet.

35 – Das Hospital de los Venerables

Hospital de los Venerables, Sevilla

Um ein einzigartiges Stück spanischer Geschichte zu erleben, nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch im Hospital de los Venerables — die ehemalige Wohnung (und Arbeitsstätte) von fünf „ehrwürdigen“ Priestern.

Es befindet sich in einem atmosphärischen Klostergebäude aus dem 17. Jahrhundert. Zahlreiche Originalfeatures sind noch immer erhalten geblieben, darunter die Torbogen aus Stein, die religiösen Fresken sowie eine Kapelle mit erstaunlicher Stuckarbeit. Darüber hinaus gibt es antike Möbel und eine große Sammlung von Kunstwerken zu bewundern. Es ist ein wenig bekanntes Highlight für alle, die etwas Neues entdecken möchten.

Heute beherbergt es zudem das Velázquez Center, eine wunderbare Hommage an den berühmten Maler Diego Velázquez.

36 – Das Kloster Santa Maria de las Cuevas

Kloster Santa Maria de las Cuevas, Sevilla

Santa María de las Cuevas, eine weitere historische Stätte, die sich von den üblichen Sehenswürdigkeiten Sevillas unterscheidet, beherbergt ein im 15. Jahrhundert gegründetes Kloster.

Auf der Isla de La Cartuja sitzend – daher der Spitzname „Kloster von La Cartuja“ – und auf beiden Seiten vollständig von Wasser umgeben, bietet dieses jahrhundertealte Gebäude Besuchern nicht nur einen Einblick in das klösterliche Leben, sondern auch unglaubliche Ausblicke auf den Fluss hinaus.

Als ältestes seiner Art in der Stadt lohnt es sich, eine private Tour in Betracht zu ziehen, um mehr über die faszinierenden alten Geschichten zu erfahren.

37 – Der Palacio de Lebrija

Palacio de Lebrija, Sevilla

Es ist ein opulentes andalusisches Haus, das um einen bezaubernden Innenhof im Renaissance-Stil erbaut wurde: Der Palacio de Lebrija stammt aus dem 16. Jahrhundert und zeichnet sich durch eine der besten Mosaiksammlungen Europas aus.

Es ist für Besucher im Rahmen von Führungen geöffnet und bietet bezaubernde Fresken, verzierte Decken und Säulen, einen wunderschönen Garten mit Palmen und Springbrunnen, eine beeindruckende, mit Blattgold verzierte Kapelle sowie mehr als genug historische Intrigen und Artefakte, um Ihre Aufmerksamkeit stundenlang zu fesseln.

38 – Die Drehorte von Game of Thrones

Game of Thrones-Touren in Sevilla

Irgendwelche eingefleischten GOT-Fans da draußen? Während Kroatien die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht, wenn es um Drehorte geht (Dubrovnik ist die Heimat von King’s Landing), hat Spanien auch einige zu bieten.

Vom Alcázar de Sevilla – der als Wassergarten von Dorne genutzt wurde – bis hin zu andalusischen Stätten wie Itálica und Almodóvar del Río (Heimat von Highgarden) gibt es im Süden viel GoT-Geschichte zu entdecken.

Nicht zu vergessen ist Osuna, eine malerische Stadt, deren Stierkampfarena – Plaza de Toros – in Staffel 5 in entscheidenden Szenen zu sehen war.

39 – Das Casa de Salinas

Casa de Salinas, Sevilla

Das Casa de Salinas ist ein weiteres historisches Haus, das sich von den typischen Touristenzielen abhebt. Es ist ein Palast aus dem 16. Jahrhundert mit einem verzierten Innenhof, der als kleinere (und daher weniger überfüllte) Version des berüchtigten Alcázar fungiert.

Da sich der Palast in Privatbesitz befindet, können Sie nur bei einer der regelmäßigen Führungen ins Innere gelangen, aber es lohnt sich, dies zu tun – nicht nur wegen der schönen Innenräume und der faszinierenden historischen Details (einschließlich eines skurrilen Gartens), sondern auch, weil Ihnen die wunderbare Gelegenheit geboten wird, ein seltenes Beispiel eines authentischen Adelsfamilienhauses zu sehen.

40 – Stand-Up-Paddling

Paddleboarding in Sevilla

Stehpaddeln ist eine entspannende Outdoor-Aktivität, die in den letzten Jahren weltweit an Popularität gewonnen hat (obwohl sie einer viel etablierteren Tradition entspringt). Es ist eine wunderbare Möglichkeit, die zahlreichen Wasserwege der Stadt zu entdecken, so aktiv oder entspannt, wie Sie möchten.

Es stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: Sie können Boards für Solo-Fahrten selbstständig mieten, an einer geführten Gruppentour teilnehmen oder sich sogar für 5-Personen-Board-Trips entscheiden!

41 – Das Schloss San Jorge

Schloss San Jorge, Sevilla

Diese imposante Burg am Westufer des Flusses befindet sich in bester Lage mit Blick auf die Kathedrale von Sevilla und spielt eine entscheidende Rolle in der lokalen Geschichte: Die mittelalterliche Festung wurde während der spanischen Inquisition sowohl als Hauptquartier als auch als Gefängnis genutzt.

In seinem kleinen unterirdischen Museum erfahren Sie alles über seine historische Bedeutung. Heutzutage wurde es jedoch abgerissen und wieder aufgebaut und zieht die meisten Touristen mit seinem Lebensmittelmarkt (Mercado de Abastos de Triana) an.

Anfahrt in Google Maps

42 – Das Casa de la Ciencia

Haus der Wissenschaft, Sevilla
Quelle: Casa de la Ciencia

Dieses interaktive Wissenschaftszentrum ist der perfekte Weg, um einen regnerischen Tag zu verbringen (nachdem Sie alle Museen ausgeschöpft haben). Dieses interaktive Wissenschaftszentrum ist sowohl unterhaltsam als auch informativ und bietet viele praktische Ausstellungen für Kinder.

Ergänzend zu seiner ständigen Sammlung, veranstaltet Casa de la Ciencia auch oft spezielle Themenausstellungen – gemeinsam erkunden Sie faszinierende Gebiete wie Astronomie, Geologie, Tiere und Insekten, Naturgeschichte, den menschlichen Körper und vieles mehr.

Sehen Sie sich während Ihres Aufenthalts unbedingt eine Show im Planetarium an!

43 – Das historische Córdoba

Córdoba Tagesausflug von Sevilla

Das historische Zentrum von Córdoba ist eine der wichtigsten Städte der spanischen Geschichte und bietet viele Sehenswürdigkeiten, die es wert sind, erkundet zu werden.

Als eine einst blühende islamische Stadt steht ihre beeindruckende Mezquita – eine ehemalige Moschee, die in eine Kathedrale umgewandelt wurde – noch heute als Beispiel islamischer Architektur sowie als UNESCO-Weltkulturerbe.

Neben der Mezquita, lohnt es sich auch, das jüdische Viertel von Córdoba zu erkunden, denn es ist ein stimmungsvolles Labyrinth aus engen Gassen und farbenfrohen Gebäuden. Zudem finden Sie eine große Auswahl an ausgezeichneten Restaurants und Bars.

44 – Der Pabellón de la Navegación

Navigationspavillon, Sevilla

Auf der Isla de la Cartuja am Ufer des glitzernden Flusses Guadalquivir gelegen, ist der Pabellón de la Navegación ein unglaublich modernes Gebäude (erbaut für die Expo in Sevilla im Jahr 1992, aber kürzlich mit modernen Akzenten renoviert), das die Welt und Geschichte der Seeschifffahrt erforscht.

In den Räumen finden Sie eine Reihe interessanter Exponate – von maßstabsgetreuen Schiffsmodellen und Navigationswerkzeugen bis hin zu aufschlussreichen Multimedia-Präsentationen.

45 – Der Mercado de Triana

Triana-Markt, Sevilla

Der Hauptmarkt der Stadt (und einer der fotogensten) ist ein ikonisches Merkmal von Sevilla voller Aktivität und Farben und sollte auf jeden Fall mindestens einmal besucht werden.

Täglich von ca. 9:00 Uhr bis nachmittags geöffnet (die Restaurants schließen sogar noch viel später), bietet der Mercado de Triana sowohl frische Produkte als auch Souvenirs von einer Reihe lebhafter, freundlicher Einheimischer.

Dank seiner Lage an der Plaza del Altozano auf dem Gelände der ehemaligen Burg San Jorge, neben der Triana-Brücke, mangelt es nicht an schönen Spaziergängen, um nach dem Bummel auf dem Markt die Kalorien zu verbrennen.

46 – Der Palacio de las Dueñas

Palast der Dueñas, Sevilla

Dieser perfekt erhaltene Palast ist ein großartiges Beispiel gotischer Architektur mit Mudéjar-Einfluss und eine der ungewöhnlichsten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Sevilla – besonders wenn die Blumen an seiner Fassade blühen.

Abgesehen von der Schönheit des Äußeren, werden Sie beim Betreten des Schlosses aus dem 15. Jahrhundert zahlreiche historische Schätze vorfinden, die es zu entdecken lohnt. Dazu zählen Gegenstände von Stierkämpfen und Fußball, die einst im Besitz der Herzogin de Alba waren.

47 – Cádiz und Jerez

Cádiz und Jerez Tagesausflug von Sevilla

Zwei der beliebtesten Tagesausflüge ab Sevilla sind Cadiz und Jerez, die beide viel zu bieten haben – ob Flamenco oder Sherry!

Die alte Hafenstadt Cádiz, eine lebendige Universitätsstadt mit einer reichen Geschichte und Kultur, ist vielleicht am besten für ihr Flamenco-Erbe und die Basis der spanischen Marine bekannt, während Jerez de la Frontera (Heimat der berühmten Sherry-Bodegas) eine beeindruckende maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert umgibt.

Obwohl beide für sich genommen lohnenswerte Ziele sind, stellt dank deren Nähe eine kombinierte Tagestour in der Regel das beste Angebot dar.

48 – Gehen Sie Fallschirmspringen oder Gleitschirmfliegen!

Fallschirmspringen, Sevilla

Suchen Sie nach adrenalingeladenen Möglichkeiten, die wunderschönen Landschaften Andalusiens zu erkunden? Sevilla bietet sowohl Fallschirmspringen als auch Gleitschirmfliegen – perfekt für Abenteuerlustige.

Wenn Sie einen Fallschirmsprung planen, haben Sie die Wahl zwischen 3100 oder 4600 Metern (Erstere ist etwas billiger). Wenn Sie sich für Paragliding entscheiden, können Sie zwischen einfachen Halbtagesflügen und mehrtägigen Kursen wählen, bei denen Sie alle Besonderheiten dieser herzrasenden Aktivität lernen!

Wofür Sie sich auch immer entscheiden, dank der freien Aussicht gelten beide als erstklassige Aktivitäten in Sevilla!

49 – Erleben Sie lokale Traditionen bei einer Olivenölfarm-Tour

Olivenölfarm Tour in Sevilla

Wer einen noch intensiveren Einblick in das Leben in Südspanien erleben möchte, sollte eine Olivenölfarm besuchen. Dort können Sie eine Reihe von Aktivitäten genießen, darunter die Verkostung der goldenen Flüssigkeit und erfahren, wie es hergestellt wird. Schließlich ist die Region Andalusien der größte Olivenölproduzent in ganz Spanien.

Besucher können auch eine Tour durch die Farm machen, um mehr über spanische Traditionen und Kultur zu erfahren, sowie einige praktische Aktivitäten ausprobieren, wie das Pressen der Oliven. Lassen Sie sich diese Tour nicht entgehen, wenn Sie Interesse an Essen und Trinken haben.

50 – Tagesausflug von Gibraltar nach Tanger

Gibraltar-Tagesausflug von Sevilla

Obwohl keine der beiden Städte technisch gesehen in Andalusien oder Spanien liegt  (Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet, während Tanger das marokkanische Tor zwischen Afrika und Europa darstellt) bieten diese beiden beliebten Ausflugsziele den Besuchern einen Eindruck von Marokko und trotz ihrer Nähe eine völlig andere Kultur und Atmosphäre.

Gibraltar ist natürlich berühmt für den Felsen von Gibraltar sowie die Túneles de Asedio, während Tanger für seine pulsierende Medina bekannt ist, in der Sie sich in verwinkelten Gassen und historischer Architektur verlieren können. Beides sind ideale Ausflugsziele, die sich von den anderen abheben!

51 – Nehmen Sie an den Feierlichkeiten der Karwoche teil

Festlichkeiten der Karwoche Sevilla

Wenn Sie die Zeit haben und es zufälligerweise von Ihren Urlaubsdaten her passt, sollten Sie sich die Feierlichkeiten in der Karwoche – die in der Woche vor Ostern stattfindet – nicht entgehen lassen, denn diese sind ein Muss für jeden andalusischen Reisenden.

Eine Tradition, die mindestens bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht, hat nicht nur eine religiöse Bedeutung und Geschichte, sondern ist auch vollgepackt mit Feierlichkeiten: Sie können traditionelle Tänze, köstliches Essen und eiskalten Sherry an jeder Ecke genießen,  sowie Paraden, die bis zu 12 Stunden dauern können!

52 – Der berühmte Caminito del Rey-Pfad

Caminito del Rey-Tour ab Sevilla

Die wohl berühmteste Wanderung in der Region: Die 7-kilometerlange, schöne Wanderung, die insgesamt etwa drei Stunden dauert, ist einer der beliebtesten Tagesausflüge Sevillas.

Ganz anders als bei einem typischen Buschspaziergang schwebt der Caminito entlang eines einzigartigen Luftpfads, der in etwa 100 Meter Höhe entlang der Wände einer Schlucht hängt – also, wenn Sie ein bisschen zimperlich mit Höhen sind, wird es eine gewaltige Herausforderung sein!

Heißer Tipp: Da es sich um eine Einbahnstraße handelt, die in Ardales beginnt und in El Chorro endet, reisen Sie am besten mit einer offiziellen Gruppe, die sich um alle Details und um den Transport kümmert.

53 – Das Restaurant Eslava

Eslava, Sevilla

Feinschmecker, freut euch. Zugegeben, es ist fast unmöglich, in Spanien ein unterdurchschnittliches Restaurant zu finden, aber für eines der bemerkenswertesten, preisgekrönten und mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants sind Sie in Sevillas Eslava an der richtigen Adresse.

Nördlich des Herzens der Stadt im historischen Viertel San Lorenzo gelegen, begeistert dieses stilvolle Restaurant seine Kunden seit über drei Jahrzehnten mit einer schmackhaften Speisekarte, die täglich wechselt, je nachdem, was gerade frisch und verfügbar ist. Vertrauen Sie uns: Sie werden dieses Restaurant auf keinen Fall verpassen wollen. Und für diejenigen, die ein Gläschen Wein mögen, bietet Eslava auch eine ausgezeichnete Weinkarte, die selbst die wählerischsten Geschmacksknospen erfreuen wird!

Naschkatzen aufgepasst: Probieren Sie als Dessert unbedingt das himmlische Ziegenkäse-Eis.

54 – Sehen Sie sich eine Show im Theater an

Theater in Sevilla

Um einen Eindruck davon zu bekommen, was diese Stadt an Unterhaltung zu bieten hat, sollten Sie Tickets für das berühmte Teatro Lope de Vega buchen. Es ist ein beliebter Veranstaltungsort im Maria Luisa Park.

Erbaut im Jahr 1946 und berühmt für seine groß angelegten Musicals mit spektakulärer Kulisse, ist es Sevillas führender Veranstaltungsort für alles, von Theaterstücken bis hin zu Musikern. Wenn Sie also Live-Shows lieben oder mit jemandem reisen, der dies tut, sollten Sie es auf keinen Fall verpassen.

Ein weiterer bemerkenswerter Veranstaltungsort ist das Teatro de la Maestranza. Es ist die beste Adresse für alles, was mit der Oper zu tun hat. Hier treten sowohl lokale als auch internationale Namen auf. Es ist ein wunderschöner akustischer Raum und einen Besuch wert, wenn Sie in der Stadt sind.

55 – Machen Sie eine Kneipentour

Kneipentouren in Sevilla

Sind Sie bereit für einen ausgelassenen Abend? Wenn Sie sich unter andere durstige Reisende mischen und einen Vorgeschmack auf Sevillas Partyszene bekommen möchten – die Einheimischen wissen ernsthaft, wie man Spaß hat – dann überlegen Sie, an einer der berüchtigten Kneipentouren der Stadt teilzunehmen.

Während mehrere Unternehmen ähnliche Touren anbieten, folgen sie alle einen ähnlichen Programmablauf, bei dem Sie eine Auswahl an Bars (einige berühmt, andere unterirdisch) und Diskos besuchen werden. Genießen Sie dabei viele kostenlose Drinks sowie vergnügliche Spiele, um das Eis zu brechen.

Möchten Sie lieber eine Kneipentour auf eigene Faust unternehmen? Dann begeben Sie sich zur Alameda de Hércules, denn dieser Platz ist von mehr als 50 verschiedenen Kneipen umgeben!

56 – Bewundern Sie den Sonnenuntergang von einer Bar mit Dachterrasse

Rooftop-Bar in Sevilla

Etwas zurückhaltender als eine beschwipste Kneipentour, aber genauso vergnüglich ist es, einen Abend in der Stadt in einer der vielen Rooftop-Bars Sevillas zu verbringen.

Diese Bars befinden sich in einigen der am besten erhaltenen Gebäude der Stadt und bieten einen herrlichen Panoramablick über Sevilla. Diese Bars sind perfekt für einen geselligen Abend mit Freunden oder für ein Date.

Einer der beliebtesten Orte der Stadt ist Terraza Hotel Doña María, wo Sie nicht nur einen spektakulären Blick auf die Kathedrale, sondern auch einen Pool auf dem Dach genießen können. Ganz in der Nähe, aber etwas günstiger ist das Fulton Terraza im Palacio Alcazar, eine Rooftop-Bar ohne viel Schnörkel, dafür aber mit herrlichem Blick auf die Alcázar-Türme.

Wenn Sie immer noch durstig sind, bietet die Pura Vida Terraza in Santa Cruz tolle Live-Musik und handgefertigte Cocktails, während Hotel Inglaterra’s La Terraza, direkt an der Plaza Nueva gelegen, für Stil und Raffinesse steht.

57 – Lassen Sie sich in einem Spa verwöhnen!

Spa in Sevilla

Wenn der Kopf von der Kneipentour der letzten Nacht brummt, gibt es keinen besseren Weg, die Kopfschmerzen zu lindern, als mit einer entspannenden Massage. Zum Glück gibt es für müde Reisende (selbst wenn Sie nur wund vom vielen Laufen durch die Stadt sind) in Sevilla keinen Mangel an Spas.

Ob Sie nach einem Thermalbad, einer Tiefengewebemassage, einem Peeling oder einer umfassenden Aromatherapie suchen, in Sevilla werden Sie fündig.

Wenn Sie sich nicht entscheiden können, wo Sie buchen möchten: Versteckt in einem maurischen Palast aus dem 16. Jahrhundert liegen die AIRE Antike Bäder und bieten eine große Portion Schönheit, perfekt, um Ihre Seele baumeln zu lassen.

58 – Das Archäologische Museum von Sevilla

Archäologisches Museum von Sevilla

Wenn Sie immer noch Lust haben, mehr über die Geschichte Sevillas zu erfahren, gehen Sie direkt zum Archäologischen Museum von Sevilla, eine dreistöckige Ausstellung mit zehn Räumen im Pabellón del Renacimiento im Maria Luisa Park.

Dieses Museum bietet eine umfangreiche Sammlung von Stücken von der Altsteinzeit bis zum Mittelalter mit einer aufregenden Auswahl an tartessischer Keramik.

Auch das Gebäude selbst ist einen Blick wert. Das 1929 erbaute Neorenaissance-Gebäude wurde von einem der beliebtesten Architekten Sevillas, Aníbal González, entworfen.

59 – Das Hotel Alfonso XIII

Hotel Alfonso XIII, Sevilla

Lust auf Luxus? Dann werden Sie das Hotel Alfonso XIII lieben. Es ist ein Luxushotel, das sich direkt neben Sevillas Real Alcazares in einem der Wahrzeichen der Stadt im Neo-Mudéjar-Stil befindet. Das 1929 von König Alfonso XIII. erbaute Hotel wurde buchstäblich für die Unterbringung von Königen erschaffen und ist daher kaum zu übertreffen, um sich zu verwöhnen.

Neben opulenten Zimmern mit aufwendiger Einrichtung und modernen Annehmlichkeiten bietet das Hotel auch einen Außenpool, einen Fitnessraum und einen bezaubernden Gartenhof.

Wählen Sie Ihr Hotel:

Haben Sie schon über Ihre Unterkunft nachgedacht? Sevilla ist eine weitläufige Stadt, die jedem Budget gerecht wird und bietet alles von luxuriösen königlichen Hotels bis hin zu einfachen Hostels mit Etagenbetten (in denen das Frühstück inbegriffen ist) und alles dazwischen.

Sie wissen nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Wenn Sie das oben genannte Hotel Alfonso XIII bereits in Betracht gezogen haben, stecken auch das Hotel Palacio de Villapanes und das Boutique-Hotel Casa del Poeta voller Opulenz. Das Melia Sevilla verfügt über einen atemberaubenden, riesigen Pool, während das Black Swan Hostel Sevilla die erste Wahl für Budget-Reisende ist, die nach einem einfachen Bett zum Schlafen suchen.

Eine großartige Möglichkeit, die Stadt zu sehen:

Beliebt bei preisbewussten Reisenden sind die Free Walking Tours, die durch alle wichtigen Viertel der Stadt verlaufen und eine großartige Möglichkeit bieten, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die Kultur aus der Perspektive eines Einheimischen kennenzulernen. Die Tourguides sind üblicherweise fröhlich und charismatisch und verraten Ihnen gerne wertvolle Insidertipps zu Restaurants, unterirdischen Bars und vieles mehr.

Denken Sie natürlich daran, dass diese Touren zwar „kostenlos“ sind, es aber von den Teilnehmern erwartet wird, ein Trinkgeld zu geben.

Haben Sie einen Flughafentransfer in Erwägung gezogen?

Anstatt zu versuchen, sich im öffentlichen Verkehrsnetz von Sevilla zurechtzufinden oder am Taxistand Schlange zu stehen, warum nicht den einfachen Weg nehmen? Indem Sie einen Flughafentransfer im Voraus buchen, können Sie ganz stressfrei anreisen, denn ein freundlicher, ortsansässiger Fahrer wird Sie in der Ankunftshalle abholen (mit einem Schild mit Ihrem Namen!) und Sie ganz bequem zu Ihrem Hotel bringen.

Wenn Sie in einer Gruppe reisen, ist es außerdem oft eine günstigere Alternative pro Person im Vergleich zu den regulären Shuttles.

Nun, das war’s! Wir hoffen, Ihnen hat unsere spannende Liste mit Aktivitäten in Sevilla, Spanien – der Perle Andalusiens – gefallen! Wenn Sie weitere Vorschläge haben, die Reisende unbedingt gesehen haben müssen, schreiben Sie diese bitte einfach unten in die Kommentare.

Wenn Sie durch Südspanien reisen, sollten Sie erwägen, im nahe gelegenen Granada und Málaga vorbeizuschauen. Auch die gleich hinter der Grenze gelegene berühmte portugiesische Party-Strandstadt Lagos lohnt sich einen Besuch.

Wie immer gute Reise!