Sehenswürdigkeiten in Reykjavik

Es ist ein leuchtendes Beispiel für das wunderbare Potenzial von Mutter Natur. Mit seiner atemberaubenden Sammlung einiger der unberührtesten und magischsten Naturlandschaften des Planeten ist es kein Wunder, dass Island in den letzten Jahren auf Millionen von Bucket Lists stand.

Mit so vielen Hauptattraktionen direkt in oder in unmittelbarer Nähe von Reykjavik bietet die farbenfrohe Hauptstadt eine Fülle an aufregenden Aktivitäten, Abenteuern und spannenden Lernmöglichkeiten.

Von den wunderschönen, idyllischen Bergen an der Südküste bis hin zu den tanzenden Nordlichtern, niedlichen Dörfern an den Klippen, schneebedeckten Vulkanen und bizarren Museen (Sie werden sehen, was wir meinen), mangelt es nicht an tollen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Reykjavik!

1 – Die Kirche Hallgrimskirkja

Kirche Hallgrimskirkja, Island

Die größte und atemberaubendste Kirche des Landes, die lutherische Kirche Hallgrimskirkja, thront auf wunderschöne Weise über Reykjavik. Mit einem Turm, der einen Panoramablick auf die Berge und das Meer bietet, ist diese Sehenswürdigkeit ein Muss, sobald Sie in der Stadt ankommen.

Bevor Sie zu Ihrer nächsten Attraktion gehen, sollten Sie unbedingt das nahe gelegene Leif Eriksson Monument besichtigen, das den ersten Europäer feiert, der Fuß auf Nordamerika setzte!

2 – Ein Rundgang durch Reykjavik

Wandertouren, Reykjavík

Beginnen Sie Ihre Reise nach Reykjavik mit einem Rundgang!

Es gibt viele Touren zur Auswahl: Erfahren Sie mehr über die lokalen Mythen und Legenden von Trollen und Elfen, hören Sie, wie die heutige Stadt durch die Wikinger geprägt wurde oder buchen Sie eine Tour, die noch mehr moderne Geschichte, Architektur und ikonische Sehenswürdigkeiten abdeckt!

Die Walking Tours sind nicht übermäßig anstrengend, in der Regel günstig (oder sogar kostenlos) und bieten viele lokale Einblicke und Empfehlungen.

3 – Die Blaue Lagune

Blaue Lagune, Island

Diesen ikonischen Ort sollte jeder Reisende besuchen. Die Blaue Lagune steht oft ganz oben auf der Liste der Aktivitäten in Reykjavik, obwohl sie eine längere Autofahrt entfernt ist.

Wenn Sie eine ganztägige Tour zur Blauen Lagune buchen, haben Sie weniger Aufwand, denn Sie müssen nicht Ihren eigenen Transport organisieren. Sie können auf einer Tour ein paar Stunden im dampfenden Wasser verbringen, die perfekte Zeit, um sich entspannt zurückzulehnen und den Moment zu genießen.

Heißer Tipp: Ziehen Sie eine kombinierte Tour mit dem Golden Circle in Betracht, wenn Sie mehr von Island auf einmal sehen möchten.

4 – Die Nordlichter

Nordlichttouren, Island

Wenn Sie das Glück haben, Reykjavik zwischen September und April zu besuchen, dann dürfen Sie auf keinen Fall die Nordlichter verpassen! Außerhalb dieser Monate sind sie immer noch oft sichtbar, wenn auch nicht so auffällig.

Finden Sie eine Tour von der Stadt aus, die Sie in den dunklen Nachthimmel führt, wo Sie wahrscheinlich die tanzende Aurora Borealis aus nächster Nähe sehen können.

5 – Eine Golden Circle-Tour

Goldener Kreis, Island

Wenn Sie die Top-Naturhighlights Islands innerhalb möglichst kurzer Zeit sehen möchten, unternehmen Sie eine Tour ab Reykjavik durch den Goldenen Kreis.

Auf diesen unvergesslichen Abenteuern werden Reisende zum Thingvellir-Nationalpark geführt, wo sie mehr über die Geschichte des Landes erfahren und sehen können, wo sich die Eurasische und Amerikanische tektonische Platte treffen. Gehen Sie im Reykjadalur-Tal in einem der vielen heißen Quellen und Schlammbecken schwimmen, legen Sie in der Blauen Lagune einen Zwischenstopp ein und vieles mehr!

6 – Feinschmecker-Tour

kulinarische Touren in Island

Wer hat Hunger? Island ist zwar nicht für sein Essen bekannt, aber das bedeutet nicht, dass es nichts zu bieten hat – ganz im Gegenteil.

Auf lokal geführten Feinschmecker-Touren besuchen Sie eine Vielzahl von Restaurants und Food Trucks und probieren traditionelle Gerichte wie Hot Dogs, Käse und Lamm. Dabei kommen Sie an den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei (wie Hallgrimskirkja und der Konzerthalle Harpa).

7 – Hop-On-Hop-Off-Bustour

Busreisen, Reykjavik

Diese bequemen Buslinien sind eine wunderbare Möglichkeit, alle Hauptattraktionen von Reykjavik in einem Schnappschuss abzuhaken. Sie führen an Sehenswürdigkeiten wie der isländischen Nationalgalerie vorbei zu Naturattraktionen wie dem Laugardalur-Tal.

Mit einem 24- oder 48-Stunden-Ticket haben Sie auch Zugang zu Audioguides in mehreren Sprachen, die die Details und die Geschichte der ikonischen Sehenswürdigkeiten erklären, während Sie daran vorbeifahren.

8 – Schnorcheln in Silfra

Silfra-Spalte, Island

Es ist einer der einzigartigsten Tauchplätze der Welt: Die Silfra-Spalte im Thingvellir-Nationalpark trägt den besonderen Titel des Ortes, an dem sich die Eurasische und die Nordamerikanische Platte treffen.

Auf im Voraus organisierten Touren ab Reykjavik (die Ausrüstung, Neoprenanzüge und GoPro-Fotos bereitstellen) können Sie mit farbenfrohen Meereslebewesen schwimmen und in ein erstaunliches Meer an Blautönen eintauchen!

Natürlich ist Silfra bei weitem nicht die einzige Option – in Island wimmelt es nämlich von Schnorchelplätzen von Weltklasse!

9 – Walbeobachtungsexpeditionen

Walbeobachtung in Island

Mit einer bemerkenswerten Wahrscheinlichkeit von 95 % im Sommer Wale zu sehen und einer Wahrscheinlichkeit von 80 % im Winter, gibt es keinen Grund, auf eine Wildtierbeobachtungstour zu verzichten.

Neben Buckelwalen und Orcas, die sich in diesen Gewässern tummeln, werden Besucher oft auch mit dem Anblick von Delfinen, Schweinswalen und Papageientauchern verwöhnt.

Dank einer fachkundigen Crew an Bord werden Sie auch viel über die Gegend erfahren!

10 – Die Skulptur Sun Voyager

Sun Voyager in Island

Direkt am Meer liegt die Sun Voyager-Skulptur aus Edelstahl, ein ikonisches Symbol der Stadt, die wie ein Wikinger-Langschiff geformt ist, das dem magnetischen Norden zugewandt ist.

Während es ausreicht, 10 oder 15 Minuten hier zu verweilen, ist es mit den nahe gelegenen Bänken und Cafés der ideale Ort, um sich bei einer dampfenden Tasse Kaffee am Wasser zu entspannen.

Anfahrt auf Google Maps

11 – Der Vulkan Fagradalsfjall

Vulkanausbruch Fagradalsfjall, Island

Der Vulkan Fagradaksfjall ist normalerweise auf Halb- oder Ganztagestouren zugänglich und heißt Naturliebhaber aus Nah und Fern willkommen. Diese natürliche Attraktion bietet eine noch nie da gewesene Chance, einen echten Ausbruch hautnah zu erleben.

Obwohl die aktuelle Eruption voraussichtlich noch Jahre andauern wird, stellt der Besuch dieser Sehenswürdigkeit keine Gefahr für Touristen dar (puh!). Doch Achtung: Es wird sehr heiß!

12 – Der Wanderweg Laugavegur

Laugavegur-Weg in Island

Als beliebtester Wanderweg in Island ist es nicht verwunderlich, dass Laugavegur nah und fern als einer der 20 besten Wanderziele der Welt gilt.

Von den heißen Quellen in Landmannalaugar bis hin zum Gletschertal von Porsmork erwarten Sie auf Ihrer Reise alle möglichen bezaubernden Terrains und Landschaften.

Der gesamte Wanderweg dauert ungefähr vier Tage, wenn Sie das Ganze zu Fuß machen. Daher ist eine geführte Tour möglicherweise die beste Option, wenn Sie sich nicht um die Wander- und Campinglogistik kümmern möchten. Es sind aber auch viele Teilpfade und kürzere Alternativrouten verfügbar.

13 – Das Perlan Museum & Viewpoint

Perlan Museum, Island

Ziehen Sie sich warm an!

Im bei Touristen beliebten Perlan Museum & Viewpoint können Besucher alles über Gletscher, Vulkane und Wildtiere erfahren. Lernen Sie mehr über die lokalen Ökosysteme, die durch das Schmelzen der Gletscher gefährdet sind und erleben Sie, wie sich -10 °C anfühlen. Genießen Sie außerdem den Panoramablick auf den Snaefellsjökull-Gletscher und Reykjavik.

Sehen Sie sich unser Sonnensystem im Planetarium an und schlendern Sie durch den simulierten Eistunnel, bevor Sie sich mit ein paar dampfenden Getränken aufwärmen!

14 – Der Lavatunnel Raufarholshellir

Touren durch den Lavatunnel Raufarhólshellir, Island

Raufarholshellir ist zwar nur die viertgrößte Lavaröhre Islands, aber dank der Nähe zu Reykjavik ist es eine einfache und unverzichtbare Ergänzung Ihrer Reiseroute.

Setzen Sie Ihre Stirnlampe auf und los geht’s. Folgen Sie Ihrem Reiseleiter durch den natürlich geformten Gehweg, der Teil des massiven 1360 Meter langen Tunnels ist. Unterwegs werden Sie eine Reihe eigentümlicher Felsformationen bemerken und die verschiedenen Farben bestaunen!

15 – Das Aurora Museum

Aurora Museum, Island

Das Aurora Museum präsentiert sich als die perfekte Option, um das Naturwunder zu entdecken. Hier können Sie die Lichter aus erster Hand bequem von einem Innenbereich aus bewundern – es ist das ideale Sprungbrett in die Realität.

Im Theater sehen Sie das tanzende Wunder auf einer 7-Meter-HD-Leinwand. Durch die interaktiven Displays entdecken Sie die Wissenschaft hinter diesem Phänomen, und die Mitarbeiter erzählen Ihnen gerne die faszinierenden Geschichten und Legenden von Kulturen und Gemeinschaften aus aller Welt.

16 – Hubschrauberflug über die Stadt

Hubschrauberrundflüge, Island

Wenn Sie die ganze Zeit im Hotelzimmer verbringen, bereisen Sie Island falsch!

Für eine hochfliegende, aufregende Tour gibt es jede Menge Helikopter-Touren von Reykjavik aus. Bei einem Helikopterflug schweben Sie über der Stadt und erhalten einen atemberaubenden Blick auf die angrenzenden Berge und Ozeane.

Je nachdem, für welchen Flug Sie sich entscheiden, können die Passagiere zu den geothermischen Orten fliegen und zusehen, wie der Dampf die Erdoberfläche gewaltsam durchbohrt oder auf einem Gletscher landen, um unglaubliche Fotos zu machen!

17 – Der Wasserfall Gullfoss

Gullfoss Wasserfall, Island

Wenn Sie eine atemberaubende Kulisse suchen, fahren Sie zum Gullfoss-Wasserfall im Golden Circle und Sie werden nicht enttäuscht sein. Staunen Sie nicht nur über seine Größe – 32 Meter, um genau zu sein –, sondern auch darüber, wie schnell das Wasser durch die Schlucht des Flusses Hvítá fließen kann.

Wer sagt, dass fließendes Wasser verschwendet werden muss? Warum nehmen Sie nicht an einer Wildwasser-Rafting-Tour über das atemberaubende Gletscherwasser teil, während Sie dort sind!

Während die Reiserouten je nach gewähltem Tour-Veranstalter ein wenig variieren können, erwartet Sie immer ein familienfreundliches Erlebnis.

18 – Die Südküste

Südküstentouren, Island

Die Südküste ist eine tolle Wahl für einen Tagesausflug und strotzt nur so vor Outdoor-Aktivitäten, die alle relativ nah an Reykjavik liegen:

Wanderung oder Eisklettern auf dem Solheimajökull-Gletscher; Machen Sie ein Foto vor dem Flugzeugwrack DC-3 (einem 1973 abgestürzten Frachtflugzeug der US Navy), einer Umgebung, die den Kontrast zwischen menschlicher Intuition und rauer Naturschönheit zeigt; und schlendern Sie entlang der ikonischen schwarzen Sandstrände.

19 – Das Saga Museum

Reykjaviks Saga Museum, Island

Durch Animatronik und unheimlich lebensechte Displays erweckt das Saga-Museum eine breite isländische Zeitleiste zum Leben, die von den ersten Siedlern über die Wikinger bis hin zur Neuzeit reicht.

Die Exponate tauchen in Naturkatastrophen ein wie Erdbeben und Vulkanausbrüchen bis hin zum Schwarzen Tod, der sich seinen Weg durch die Insel bahnt. Somit gibt es viel über die Widerstandsfähigkeit und Geschichte der isländischen Bevölkerung zu erfahren.

20 – Die Insel Viðey

Stellen Sie sich den Friedensturm auf der Insel Videy, Island vor

Wenn Sie ein Musikliebhaber sind, insbesondere ein Beatles-Fan, dann vergessen Sie den Rest und setzen Sie die Insel Viðey ganz oben auf Ihre Liste der Aktivitäten in Reykjavik.

Hier wurde der Imagine Peace Tower von niemand Geringerem als Yoko Ono als Denkmal für ihren verstorbenen Ehemann John Lennon geschaffen.

Der Turm selbst besteht aus Lichtern, die von einem weißen Steindenkmal in den Nachthimmel schießen, in das in mehreren Sprachen „Imagine Peace“ geschnitzt ist. Machen Sie es wie die Einheimischen: Legen Sie eine Friedensbotschaft in den Brunnen und genießen Sie einen Drink im Café auf dem Weg zurück nach Reykjavik.

Aber halt, es gibt noch mehr: Auf der Insel Viðey finden auch eine Reihe von intimen Nordlichttouren statt.

21 – Paragliding über Reykjavik

Gleitschirmfliegen in Island

Im Tandem geht’s los: Fliegen Sie mit dem Gleitschirm über die wunderschöne Stadt Reykjavik und seine Umgebung! Ein bewährter Hit für alle, die Adrenalin und Nervenkitzel suchen. Sie gleiten bis zu 15 Minuten durch die Luft und schweben über üppige grüne Felder, große Krater und Lavaströme.

Es ist eine einzigartige Möglichkeit, Islands natürliche Schönheit zu entdecken, garantiert.

22 – Die Siedlungsausstellung

Siedlungsausstellung in Island

Die um die Ruinen eines alten Wikinger-Langhauses herum erbaute Siedlungsausstellung führt Besucher durch die Kulturerbestätten und das Leben der ersten Siedler der Region.  Diese Sehenswürdigkeit zeigt erstaunliche innovative Exponate, die in Archäologie, Kultur und weniger bekannte Geschichten eintauchen.

Heißer Tipp: Vergessen Sie nicht, zur Rückseite des Museums zu gehen, um die Grenzmauer zu sehen, die älteste bekannte menschliche Struktur in Reykjavik!

23 – Die Halbinsel Snæfellsnes

Halbinsel Snæfellsnes, Island

Die Halbinsel Snæfellsnes hat einfach alles: einschüchternde Vulkane, Klippen, die über dem Meer hängen, Strände mit goldenem und schwarzem Sand, die Basaltsäulen von Hellnar, den Berg Kirkjufell und dramatische Fjorde, die über Jahrtausende entstanden sind.

Während die direkte Route ungefähr zwei Stunden pro Strecke dauert, sollten Sie eine Tour buchen, die eine Reihe von Zwischenstopps enthält. Oder ziehen Sie eines der 2-, 4- oder 8-tägigen Abenteuer in Betracht, um das Beste aus Ihrer Reise herauszuholen!

24 – Das Isländische Nationalmuseum

Isländisches Nationalmuseum
Quelle: Isländische Nationalmuseum

Spazieren Sie im beliebten Nationalmuseum durch Exponate, die durch die gesamte Geschichte Islands führen, von den frühen Siedlern bis hin zu modernen Kulturen und Traditionen.

Dieses preisgünstige Museum mit Tausenden von jahrhundertealten Artefakten wie der berühmten Valþjófsstaðir-Kirche aus dem 13. Jahrhundert ist ein großartiger erster Halt auf Ihrer Reise nach Reykjavik!

Heißer Tipp: Nehmen Sie an einer geführten Tour teil oder mieten Sie einen Audioguide, um Einblicke zu erhalten, die Sie bei einem einfachen Rundgang möglicherweise nicht erhalten.

25 – Papageientaucher auf der Insel Akurey

Papageientaucher beobachten in Island

Eine wunderbare Aktivität für die ganze Familie. Unternehmen Sie eine Express-Bootstour von Reykjavik und fahren Sie zur Insel Akurey, der Heimat der entzückenden Papageientaucher!

Neben all der atemberaubenden Landschaft auf dem Weg durch die Faxaflói-Bucht wird Ihr freundlicher Reiseleiter Ihnen auch Einblicke in das Verhalten und die Biologie der Vögel sowie die weiteren isländischen Ökosysteme geben.

Halten Sie die Augen offen, denn die Gegend ist auch die Heimat unzähliger exotischer Vögel wie Tölpel, Auks und Küstenseeschwalben.

26 – Der Botanische Garten von Reykjavík

Botanischer Garten Akureyri in Island

Mit über 3.000 Arten in allen Farben, Texturen und Ursprüngen ist der Botanischer Garten von Reykjavik eine malerische Pflanzenoase und ein toller Genuss für Outdoor-Enthusiasten und Botaniker.

Während fast jede größere Stadt über einen botanischen Garten verfügt, können nur wenige eine solch seltene Vielfalt bieten wie dieser, der sich einer Lage so weit über dem Äquator erfreut.

Die Gärten sind an den meisten Tagen geöffnet. Wenn Sie jedoch im Juni, Juli oder August reisen, können Sie freitags gegen Mittag eine kostenlose 30-minütige Führung genießen!

27 – Die Gletscherlagune Jökulsárlón

Diamond Beach in Island

Als offiziell größte und tiefste Gletscherlagune des Landes sowie als Tor zum Atlantik ist die Gletscherlagune Jökulsárlón im wahrsten Sinne des Wortes ein Naturwunder.

Mit einem lokalen Guide an Ihrer Seite, der Ihnen alles über die Gegend beibringt, bewundern Sie schaukelnde Eisberge, spazieren Sie entlang schwarzer Sandstrände und sehen Sie Lavafelder aus nächster Nähe!

28 – Das Schifffahrtsmuseum Reykjavik

Schifffahrtsmuseum Reykjavík, Island

Es verwundert nicht, dass Reykjavik einst ein geschäftiger Fischerhafen war, und es gibt keinen besseren Ort, um alles über die Fischer der Stadt zu erfahren als im Schifffahrtsmuseum.

Steigen Sie an Bord eines Küstenwachschiffs und sehen Sie sich Ausstellungen zu den „Kabeljaukriegen“ an, entdecken Sie die Wissenschaft hinter der Fischerei und erfahren Sie mehr über das Leben dieser hartgesottenen Einheimischen – alles an einem Nachmittag.

29 – Fahren Sie ein Schneemobil!

Schneemobiltouren, Island

Adrenalinjunkies, aufgepasst! Es gibt eine Vielzahl von Schneemobiltouren, die Reykjavik als Ausgangspunkt nutzen: Sie können den Goldenen Kreis überqueren, über scheinbar endlose Gletscher fahren und ein viel größeres Gebiet erkunden, als Sie es sonst in einem touristischen Minibus tun würden.

Auch wenn Sie noch nie damit gefahren sind, driften Sie dank der fachkundigen Instruktoren im Handumdrehen um die Ecken und zermahlen den Schnee!

30 – Das Isländische Phallusmuseum

Phallologisches Museum, Reykjavík

Als eine der bizarrsten Aktivitäten in Reykjavík (oder ganz Europa) ist das Phallusmuseum das einzige Zentrum der Welt mit mehr als 215 Penisteilen unter einem Dach.

Von Walen bis hin zu Eisbären, Walrossen und vielem mehr gehören die Ausstellungsstücke zu fast allen Säugetieren (Land und Meer), die Island ihr Zuhause nennen – einschließlich … begnadeter Menschen.

Wenn Sie sich für Biologie interessieren oder einfach nur ein verrücktes Museum lieben, lohnt sich ein Besuch, um den Reiz des Neuen zu erleben.

31 – Die Geheime Lagune

Geheime Lagune, Island

Wenn Sie mehr vom Golden Circle sehen möchten, buchen Sie eine Tour, die einen Besuch der Geheimen Lagune beinhaltet.

In dieser Oase mit heißen Quellen finden Sie den geothermischen Pool das ganze Jahr über mit heißem Wasser vor. Diese Attraktion bietet die Möglichkeit, sich zu reinigen und zu entspannen, nachdem Sie den Tag mit der Erkundung aller Highlights des Golden Circle verbracht haben!

Da die Abholung und der Rücktransport für Sie organisiert werden, können Sie diese Tour ganz einfach zu Ihrer Reiseroute hinzufügen.

32 – Das Bæjarins Beztu Pylsur

Bæjarins Beztu Pylsur, beste Hot Dogs in Island

Okay, Feinschmecker aufgepasst!

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an isländisches Essen denken? Wahrscheinlich kein Hot Dog, oder? Bei Bæjarins Beztu Pylsur werden jedoch Einheimische und Touristen gleichermaßen zustimmen: Diese Hot Dogs sind wirklich bemerkenswert.

Dieses ikonische Lokal wurde 1937 am Hafen eröffnet und bietet frische Lammwürstchen (von keinem Geringeren als Bill Clinton probiert) mit einer Vielzahl von Gewürzen und lokaler Remolaði-Sauce.

33 – Das Whales of Iceland Museum

Wale von Island Museum, Island

Für Tierliebhaber bietet ein Besuch der größten Walausstellung Europas eifrigen Gästen die Möglichkeit, zwischen 23 maßstabsgetreuen Modellen aller Arten zu spazieren, von sanften Riesen über den riesigen Blauwal bis zum Pottwal und vielem mehr.

Durch interaktive Displays und Modelle erfahren Sie mehr über die Geschichte der größten Säugetiere der Erde. Entdecken Sie ihre Gewohnheiten und Lebensräume und erfahren Sie, wie Sie bei den Naturschutzbemühungen helfen können.

Holen Sie sich für ein tiefgründiges Erlebnis unbedingt einen Audioguide!

34 – Der Leuchtturm Grotta

Grotta Leuchtturm, Reykjavik

An der Spitze der Halbinsel Seltjarnarnes befindet sich der Leuchtturm Grotta und das Naturschutzgebiet, eines der meistbesuchten und meistfotografierten Wahrzeichen des Landes – und wenn Sie es aus erster Hand sehen, werden Sie schnell verstehen, warum.

Neben der offensichtlichen Hauptattraktion, dem historischen Leuchtturm selbst, werden Touristen auch von der Aussicht auf den schwarzen Sand und den dramatischen Klippen angezogen, während seltene Vögel oft flüchtig vorbeifliegen.

Heißer Tipp (wörtlich): Wenn Sie diese Sehenswürdigkeit im Winter besuchen, ist dies ein wunderschöner Ort, um das Nordlicht zu sehen, während Sie Ihre Füße in einem geothermischen Pool baumeln lassen!

Anfahrt auf Google Maps

35 – Sehen Sie die tanzenden Nordlichter vom Meer aus

Nordlicht-Kreuzfahrt in Island

Es ist kein Geheimnis, dass die Nordlichter ein Muss sind – die einzige Frage dabei ist, wie Sie die Aurora am besten sehen.

Eine beliebte Option ist es, vom Hafen in Reykjavik aus in die ruhige Faxafloi-Bucht hinaus zu fahren und direkt nach oben zu schauen, um die Nordlichter über Ihrem Kopf tanzen zu sehen.

Die meisten Bootsfahrten bieten Winteroveralls und ein warmes Getränk an Bord, damit Sie schön warm bleiben, während die faszinierenden Naturphänomene ihre Magie entfalten.

36 – Das Arbaer Open Air Museum

Freilichtmuseum Arbaer, Reykjavik

Auf den Feldern einer ehemaligen prominenten Farm in Reykjavik gelegen, befindet sich das Freilichtmuseum Arbaer. Es zeigt 20 wunderschön erhaltene Gebäude im Stil eines Freizeitdorfes mit Handwerksausstellungen und sogar Oldtimern.

Legen Sie die Bücher beiseite und hören Sie auf, im Internet zu suchen. Es gibt nämlich keinen besseren Weg, um mehr über die früheren Lebensbedingungen und das soziale Leben der Einheimischen zu erfahren als hier in den Nachbildungen, besonders wenn es um Themen wie die Weihnachtszeit geht.

37 – Das Geothermalbad Laugarvatn Fontana

Geothermische Bäder Laugarvatn Fontana, Island

In einer heißen Quelle zu sitzen ist nicht immer ausreichend. Nach tagelangen Wanderungen und Abenteuern durch die isländische Landschaft braucht man manchmal einen guten, altmodischen Wellnesstag, um wirklich neue Energie zu tanken.

Es gibt wohl keinen besseren Ort als Laugarvatn Fontana. Im Golden Circle gelegen, bieten die Bäder wärmere Pools, Saunen und Dampfbäder.

Das unbestrittene Highlight ist jedoch die atemberaubende Aurora, die oft darüber tanzt!

38 – Der Hügel Þúfa

úfa-Hügel, Reykjavik

Eines der größten und berühmtesten Kunstwerke in der Gegend von Reykjavik ist der Grashügel und die schlichte Hütte auf dem Þúfa-Hügel. Es ist ein beliebter Touristenort – für manche, wegen seiner komödiantischen Ähnlichkeit zu… nun, urteilen Sie selbst. Für andere ist es wiederum die schöne Aussicht auf das Meer von oben!

Nach dem stetigen Aufstieg über die spiralförmigen Steine entdecken Sie den kleinen Holzschuppen, in dessen Inneren einige Fische trocknen – eine Anspielung auf typisch isländische Traditionen.

Anfahrt auf Google Maps

39 – Das LAVA Center

LAVA-Zentrum in Island

Das hoch angesehene LAVA Center ist eine interaktive Ausstellung, die den Gästen alles über die Vulkane beibringt, die Island auf die Weise geformt hat, wie wir es heute sehen. Es ist eine wunderbar lehrreiche Attraktion für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Gehen Sie durch diese Sehenswürdigkeit und erfahren Sie mehr über die Warnzeichen von Eruptionen, lernen Sie, wie sich eine Eruption auf das Wetter auf der ganzen Welt auswirkt und wie Vulkane die atemberaubende lokale Landschaft geformt haben!

40 – Der Vulkankrater Kerid

Kerid-Krater, Island

Diese isländische Attraktion sieht aus wie aus einem Märchen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese atemberaubende Landschaft auch als „Auge der Welt“ bezeichnet wird.

Der 3.000 Jahre alte, in einen Krater verwandelte Kerid-See liegt im Golden Circle in der Grímsnes-Gegend im Süden Islands (also nicht weit von der Stadt entfernt) und ist eine beeindruckende Fotokulisse.

41 – Melden Sie sich für eine Quad-Tour an!

Quadtouren, Island

Quad-Touren durch die Wildnis sind die Zauberformel für Abenteuer. Die Touren starten regelmäßig von Reykjavik aus und bieten Besuchern, die den Nervenkitzel suchen, die Möglichkeit, auf den Schotterwegen des Sees Hafravatn zu düsen und den ganzen Weg bis zum Reykjavik-Gipfel zu erklimmen.

Genießen Sie die Aussicht von der Spitze des Gipfels auf die Stadt und die Berge, bevor Sie wieder hinunterrasen!

42 – Die Roten Lavahügel von Rauðhólar

Rauhólar, Reykjavik

Islandpferde sind bekannt für ihren Mut und ihre Stärke (und ihre üppige Mähne). Diese Pferde sind ein ikonischer Teil von Island und sorgen dafür, dass eine Raudholar-Tour zu einem der wichtigsten Aktivitäten in Reykjavík gehört.

Mit einem lokalen Guide, der Ihnen den Weg weist, satteln Sie auf und traben entlang der kastanienbraunen Hügel mit der Geschwindigkeit, bei der Sie sich am wohlsten fühlen. Dabei werden Sie das Trollaborn (d. h. Trollkinder) besuchen, eine Ansammlung einzigartiger Felsformationen.

43 – Der Berg Esja

Berg Esja Wanderung, Reykjavik

Nur 20 Kilometer von Reykjavik entfernt verspricht das Wandern auf dem Mount Esja eine unvergessliche Nachmittagsaktivität für die ganze Familie. Es gibt eine Reihe von Wanderwegen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die das ganze Jahr über geöffnet sind. Es ist also für jeden etwas dabei.

Abenteuerlustige aufgepasst: Ungefähr 200 Meter vom Gipfel entfernt werden viele unerfahrene Wanderer wieder absteigen. Aber diejenigen unter Ihnen, die mutig genug sind, den steilen Gipfel zu erklimmen, werden oben angekommen mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt!

Anfahrt auf Google Maps

44 – Buggy-Touren

Buggy-Touren, Island

Möchten Sie das Tal der Tausend Flüsse erkunden? Oder wie wäre es mit den malerischen Blue Mountains?

So oder so, angeschnallt in einem Open-Air-Buggy, werden Sie von Anfang bis Ende mit einer atemberaubenden Aussicht gesegnet.

Sie möchten zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Kombinieren Sie einen Ausflug mit einem Walbeobachtungsabenteuer oder melden Sie sich sogar für eine Schnupperflugstunde an!

45 – Das Konzerthaus Harpa

Harpa Konzerthalle und Konferenzzentrum in Island

Ein wunderschönes Gebäude über dem schimmernden Hafen: Die Konzerthalle Harpa ist ein schöner Ort, um das isländische Symphonieorchester, die isländische Oper oder die Reykjavik Big Band auf der Bühne zu erleben.

Als preisgekröntes Bauwerk ist allein der Blick von außen Grund genug vorbeizuschauen!

46 – Game of Thrones-Tour

Nationalpark Thingvellir, Island

Egal, ob Sie ein Stark oder ein Lannister sind, auf dieser ganztägigen Tour fahren GOT-Fans in den Thingvellir-Nationalpark und sehen die Drehorte einiger der ikonischen Szenen der Episoden aus erster Hand.

Wandeln Sie dort, wo Jon Snow die White Walkers in einem UNESCO-Weltkulturerbe traf. Bestaunen Sie das Tor des Eyrie, erkunden Sie ein Dorf, das die Unterkünfte der Wildlings inspiriert hat, und sehen Sie, wo Daenerys‘ Drache eine Ziege durch einen Wasserfall frisst!

47 – Der Flohmarkt Kolaportid

Kolaportid Flohmarkt, Reykjavik

In einem Lagerhaus im alten Hafen gelegen, bietet der charmante Kolaportið Flohmarkt jede Menge bizarre Souvenirs und Speisen: Von Vintage-Kleidung bis hin zu fermentiertem Fisch, Süßigkeiten und gebrauchten Haushaltswaren, Sie werden sicher etwas finden, das Ihr Interesse weckt.

Dieser Ort, an dem nur mit Bargeld bezahlt wird, ist eine abgelegene Attraktion und eine unterhaltsame Möglichkeit, die Einwohner der Stadt zu treffen und ein paar lokale Köstlichkeiten zu probieren!

48 – Erkunden Sie den Golden Circle in einem Jeep

Jeeptouren, Island

Schneemobilfahren, Nordlichter, Gletscher, geothermische Pools und der ikonische Golden Circle – all dies und noch viel mehr gehört zu einer Jeep-Tour dazu!

Egal, wo Sie hin möchten, Sie kommen auf einer Jeep-Tour ab Reykjavik stilvoll an Ihr Ziel.

Denken Sie daran: Wenn Ihnen der Sinn eher nach VIP steht, sind auch private Touren verfügbar, bei denen Sie an einem Tag oder über mehrere Tage viel von Island sehen können (dies kostet Sie jedoch ein paar zusätzliche Euro).

49 – Die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss

Wasserfall Seljalandsfoss, Island

Fragen Sie ehemalige Island-Besucher und sie werden es Ihnen laut und deutlich ans Herz legen: Machen Sie eine Tagestour nach Südisland und sehen Sie zwei der erstaunlichsten Wasserfälle der Welt – Skogafoss und Seljalandsfoss!

Diese kaskadierenden, massiven Naturwunder bieten laute, rauschende Strömungen, die den Weg für Regenbögen, Wasserlöcher und großartige Fotomotive ebnen.

Da es weniger als zwei Stunden mit dem Auto entfernt liegt, ist es eine einfache Option für einen Tagesausflug!

50 – Die Christkönigs-Kathedrale

Christkönigs-Kathedrale, Reykjavik

Etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt die Domkirkja Krists konungs oder die Christkönigs-Kathedrale – eine fast 100 Jahre alte Kirche, die ebenso beeindruckend wie bedeutend ist.

Während religiöse Besucher aus der ganzen Welt an der Messe teilnehmen können, ist jeder willkommen, die schöne Architektur zu bestaunen und sich einen ruhigen Spaziergang durch das Anwesen zu gönnen.

Anfahrt auf Google Maps

51 – Stand-Up-Paddleboarding

Paddleboarding, Island

Stand-Up-Paddleboarding wird aufgrund seiner Einfachheit und seines immensen Spaßes auf der ganzen Welt immer beliebter. Warum also nicht diese Aktivität in einer der schönsten Städte der Welt ausprobieren?

Während das Wasser etwas kühl sein wird (nicht reinfallen!), verspricht eine SUP-Tour durch die Fjorde und Gletscherseen einen Nachmittag voller Ruhe und Schönheit.

Ob Sie sich in der Innenstadt von Reykjavík, auf der Halbinsel Snæfellsnes oder in Hvalfjörður im Hinterland der Wikinger befinden, es mangelt nicht an Paddleboarding-Möglichkeiten.

52 – Der Friedhof von Hólavallagarður

Friedhof Hólavallagarður, Reykjavik

Hólavallagarður, der erste Friedhof seit der Zeit der Wikinger im Jahr 1838, lädt Passanten ein, einige der beeindruckendsten historischen Persönlichkeiten des Landes zu besichtigen.

Auf dem von Bäumen gesäumten Gelände finden Sie die Spuren derer, die an der Spanischen Grippe gestorben sind, die erste Frau, die ins Parlament gewählt wurde, und ein Denkmal für die französischen Seeleute, die auf dem Meer ihr Leben ließen.

Anfahrt auf Google Maps

53 – Das Höfði-Haus

Höfdi-Haus, Reykjavik

Das bei Touristen beliebte Hofdi-Haus liegt über dem Wasser und ist der Ort, an dem sich der amerikanische Präsident Ronald Reagan mit Michail Gorbatschow traf, um den Beginn des Endes der Ära des Kalten Krieges zu feiern.

Obwohl Besucher nicht in der Lage sind, das Innere zu besichtigen, bleibt es ein wunderschönes und monumentales Stück Geschichte.

Anfahrt auf Google Maps

54 – Kochen und essen Sie wie ein Isländer!

Kochkurse, Island

Wenn es nicht ganz ausreicht Hot Dogs zu probieren, warum buchen Sie nicht einen abendlichen Kochkurs, in dem Sie lernen, wie man authentische isländische Speisen von Grund auf zubereitet?

Von Fisch über Lamm bis hin zu herzhaftem Brot ist diese praktische Aktivität ein großartiges „Souvenir“, das Sie mit nach Hause nehmen und bei der nächsten Dinnerparty Ihren Freunden vorführen können.

Und natürlich ist ein Glas (oder drei) Wein inklusive.

55 – Entspannen Sie in einem heißen Außenpool

Heiße Außenpools in Reykjavik

Trotz der oft eisigen Temperaturen in Reykjavik ist das Schwimmen im Freien das ganze Jahr über möglich. Wie? Dank der Pools, die vom natürlichen geothermischen Wasser gespeist und beheizt werden!

Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich in der Therme Laugardalslaug. Oder, wenn es etwas familientauglicher sein soll, bringen Sie die Kinder mit ins Schwimmbad Arbaejarlaug und lassen Sie die Kleinen auf den vielen Rutschen herumtoben.

56 – Kneipentour

Kneipentouren in Island

Es gibt keinen besseren Weg, alle Biere und Aromen einer Stadt zu probieren als bei einer Kneipentour!

Diese Touren bringen Sie zu den angesagtesten und historischen Bars in Reykjavik. Dort können Sie die lokal hergestellten Biere probieren, sich ein paar Kurze gönnen und mehr über das ehemalige Verbot des Landes und die moderne Craft-Beer-Kultur erfahren.

Außerhalb der energiegeladenen und geselligen Kneipentouren gibt es auch eher zurückhaltende Bierverkostungen um die Stadt herum.

57 – Der ruhende Vulkan Thrihnukagigur

Thrihnukagigur-Vulkantunnel-Touren in Island

Der zuletzt vor etwa 4.000 Jahren ausgebrochene Vulkan Thrihnukagigur bietet die unwirkliche Gelegenheit, einen Fuß in einen echten Vulkankrater zu setzen.

Denken Sie jedoch daran, dass für Ausflüge eine etwa einstündige Wanderung erforderlich ist, sodass ein mäßiges Fitnessniveau ideal, aber nicht zwingend erforderlich ist.

58 – Das Isländische Punkmuseum

Isländisches Punkmuseum, Reykjavik

In einer umgebauten öffentlichen Toilette entdecken Sie das vielleicht einzigartigste Museum in ganz Reykjavik (und dazu gehört auch das Phallusmuseum…).

Dieses Museum erzählt die Geschichte des isländischen Punks aus den 1970er-Jahren. Hier können Sie Zubehör, Old-School-Tourtickets, Instrumente, rosa Jacken und mehr sehen, die auf ganz eigentümliche Weise in den Toilettenkabinen ausgestellt sind.

Anfahrt auf Google Maps

59 – Sehen Sie den „ersten“ Geysir der Welt

Geysir-Touren in Island

Der Große Geysir (getreu seinem Namen) ist das erste Wasserspiel der Welt, das diesen Namen trägt und Geysire auf der ganzen Welt bei der Namensgebung inspiriert hat.

Diese Wasserfontäne ist seit mehr als 10.000 Jahren aktiv und spritzt und pulsiert noch immer heißen Dampf und Wasserströmungen in die Luft.

Allerdings ist der Große Geysir im Vergleich zu anderen eher ruhig. Diese Attraktion befindet sich jedoch in einem Feld von sehr aktiven Geysiren, sodass Sie trotzdem eine Show sehen werden!

60 – Die Einkaufsstraße Laugavegur

Laugavegur-Straße, Reykjavik

Nehmen Sie sich einen Nachmittag Zeit zum Stöbern und Schaufensterbummeln in der Fußgängerzone Laugavegur. Besuchen Sie köstliche Restaurants, renommierte Boutiquen und, falls Sie es noch nicht getan haben, das Punk Museum und das Phallusmuseum.

Als eine der ältesten Einkaufsstraßen Islands gibt es viele Gründe, an einem geführten Rundgang durch die Gegend teilzunehmen, um unterwegs interessante Dinge zu lernen.

Unterkunftsmöglichkeiten

Reykjavik wurde als „die coolste Hauptstadt der Welt“ bezeichnet, daher ist ein Besuch ein Muss. Aber in welcher Gegend sollten Sie übernachten?

In Reykjaviks Altstadt finden Sie viele Hotels, die Komfort und Charakter bieten. Für diejenigen, die Lust auf etwas Ungewöhnlicheres haben, gibt es auch viele einzigartige Unterkünfte, von Hotels im Retro-Stil über umgebaute Busse bis hin zu einzigartigen Gastfamilien! Und natürlich gibt es jede Menge Campingplätze für diejenigen, die lieber direkt in der Natur verweilen.

Flughafentransfer

Nehmen Sie keine Taxis, um sich fortzubewegen (zumindest bei der Ankunft)!

Wir schlagen vor, einen Flughafen Shuttle zu buchen (entweder am Flughafen Keflavík oder am Flughafen Reykjavik). Dadurch müssen Sie sich weder im Nahverkehrssystem zurechtfinden noch mit dem Taxifahrer über den Preis verhandeln.

Im VIP-Stil erwartet Sie Ihr Fahrer am Flughafen und bietet Ihnen auf dem Weg zu Ihrem Hotel allerlei faszinierende Einblicke. Was will man mehr!

Wir hoffen, Ihnen hat unsere Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Reykjavík gefallen. Sind Sie auf der Suche nach weiteren Aktivitäten in Island? Schauen Sie sich unsere Bucket List mit Sehenswürdikeiten in Island an.

Danke fürs Lesen und wie immer gute Reise!